Berufsinformationstag an der Realschule Meitingen

Team Sonepar auf der Messe in der Turnhalle der Realschule; von links: Jana Steinhart (Personalentwicklung) und Auszubildende (Foto: Sabine Krafft)
Am Donnerstag, den 26.02.2015 fand an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule der diesjährige Berufsinformationstag für die Schüler der neunten Jahrgangsstufe statt. Dazu hatte Herr Stefan Schlotter, der als Vertreter der Fachschaft Wirtschaft das Projekt leitete und organisierte, zahlreiche Firmen aus der näheren Umgebung eingeladen. Über 40 Firmen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Berufszweigen waren letztendlich zugegen, so dass den Schülern ein breitgefächertes Angebotsspektrum zur Verfügung stand.
Die beteiligten Unternehmen informierten die Schüler und Schülerinnen in Vorträgen über mögliche Ausbildungsberufe wie auch über ihre Erwartungen und Anforderungen, die sie an ihre Auszubildenden stellen. Vertreter mehrerer Berufsfachschulen zeigten zudem auf, welche Möglichkeiten sich dem Einzelnen bieten, wenn er sich entschließt, nach dem Erhalt der Mittleren Reife eine weiterführende Schule zu besuchen.
In der Turnhalle der Realschule waren die einzelnen Firmen zudem mit einem eigenen Stand vertreten. Hier bot sich den Schülern die Gelegenheit, mit den Ausbildern der Unternehmen direkt ins Gespräch zu kommen, erste Kontakte zu knüpfen und weitergehende Informationen zu erhalten.
Neben dem Berufsinformationstag finden an der Realschule Meitingen viele weitere Aktionen und Projekte statt, die den Jugendlichen einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben ermöglichen. U. a. fahren die neunten Klassen jedes Jahr in das Berufsinformationszentrum (BIZ) nach Augsburg, um sich dort gründlich und umfassend über die beruflichen Möglichkeiten nach dem Abschluss ihrer Schulzeit zu informieren. Wertvolle und hilfreiche Tipps für die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch erhalten die Schüler und Schülerinnen überdies von professionellen Bewerbungstrainern, die an die Schule eingeladen werden. Nicht zuletzt wird das Thema „Bewerbung und Ausbildung“ auch in den Unterrichtsfächern Deutsch, Wirtschaft und Informationstechnologie ausführlich besprochen.
Davon abgesehen erhielten die Schüler und Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe in der Zeit vom 24.02.2015 bis 26.02.2015 die Möglichkeit, in verschiedene Metall- und Elektroberufe „hineinzuschnuppern“. Während dieser Tage machte der Infotruck der Bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände Station an der Realschule. Neben theoretischem Wissen konnten die Schüler auch praktische Erfahrung sammeln, da sie bestimmte Arbeitsvorgänge selbst ausführen durften - z. B. an der CNC-Maschine. An der Auftaktveranstaltung am ersten Tag nahm der bayerische Landtagsabgeordnete Johann Häusler teil. (Text: Sabine Krafft)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.