Leckere Steckerlfische

Steckerlfisch mit grünem Salat

Passend zur Sommerzeit - leckere Forellen vom Grill!

Vorbereitung: Fische (z. B. Forellen) waschen und ca. 12 Stunden je nach Geschmack in einer 5-7 %igen Salzlake (ca. 60 g Salz pro Liter Wasser) einlegen. Die Fische sollten locker in der Lake liegen und vollständig bedeckt sein. Sie sind dann durch und durch gleichmäßig gewürzt.

Die Holzspieße über Nacht ins Wasser legen, damit sie sich vollsaugen und während des Grillvorgangs nicht abbrennen.

Zubereitung: Die gewürzten Fische aus der Lake nehmen, abwaschen und S-förmig auf einen Holzspieß stecken. Dabei den spitzen Stecken durchs Fischmaul einführen und dann mal links und mal rechts an der Wirbelsäule entlang durch die Rückenmuskulatur stechen. Mit dieser Methode steckt der Fisch fest auf dem Spieß und dreht sich nicht leer durch. Der Spieß darf nicht aus dem Schwanzteil herausstehen.

Die Steckerlfische zuerst mit der Bauchseite nach unten auf den Grill stecken. Aufpassen, nicht zu nahe an die heiße Grillglut heranlassen. Die Fische mehrmals drehen und je nach Größe 20-40 Minuten grillen.

Will man die Fische direkt auf einem Rost grillen, muss der Rost höhenverstellbar und eingeölt sein. Die Haut der Fische sollte trocken sein, das verhindert ein starkes Festkleben der Fische.

Beilagen: Bratkartoffeln, grüner Salat oder Kartoffelsalat.

Guten Appetit!
4
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Neue Redaktionsformate | Erschienen am 02.07.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.