Kürbissuppe mit Fischklößchen und -spießchen

Kürbissuppe mit Fischklößchen und -spießchen

Rezept für 4-6 Personen:


Zutaten für die Suppe: 1 kg Hokkaido-Kürbis, 1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 30 g frischer Ingwer, je nach Schärfewunsch 1/2 - 1 rote und/oder grüne Chilischote, Olivenöl, 2 TL Currypulver, 1 l Geflügelbrühe, 2 rote Paprikaschoten, 150 ml Milch, Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat, gemahlener Koriander

Zubereitung: Kürbis entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch fein würfeln. Chilischoten entkernen und grob hacken. Öl erhitzen, Chili, Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin glasig dünsten, Kürbis dazugeben, mit Brühe aufgießen und ca. 20 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Kürbis und Paprikaschoten im Mixer oder mit Mixstab fein pürieren. Alles mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat pikant abschmecken. Fischklößchen in der heißen Suppe 10-15 Minuten bzw. Fischfiletstücke wenige Minuten ziehen lassen. Fertige Suppe in die Teller füllen. Milch erhitzen, aufschäumen und den Schaum auf die Suppe geben, mit Koriander bestäuben. Schließlich, wenn gewünscht, heiße Fischpflanzerl und/oder -spießchen hinzugeben.

Zutaten für Fischklößchen bzw. Fischpflanzerl: 800-1000 g Fischfilet (z. B. von grätenreichen Weißfischen oder vom Hecht), 2 Semmeln vom Vortag oder Semmelbrösel, 250 g rohes Wammerl, 1-2 Eier, 2 große Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie

Zubereitung: Fischfilet, Semmeln und Wammerl in Stücke schneiden und zweimal durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen (dadurch werden die Gräten zerkleinert). Feingewürfelte Zwiebeln, Eier, Salz, Pfeffer und Petersilie zugeben und kräftig durcharbeiten. Kleine Klößchen oder Pflanzerl formen und in der Suppe ziehen lassen bzw. im heißen Fett braten.

Zutaten für Fischspießchen: 600 g Fischfilet ohne Haut (von grätenarmen Fischen, z. B. Forelle, Barsch oder Aal), 300 g durchwachsener Speck in Scheiben, Salz, Pfeffer, Mehl, nach Belieben: je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote, 3 Zwiebeln, 2 säuerliche Äpfel

Zubereitung: Fischfilet, Speck und wenn gewünscht Paprika, Zwiebeln und Äpfel in talergroße Stücke schneiden und abwechselnd auf einen Holzspieß stecken. Salzen, pfeffern, in Mehl wenden und im heißen Fett braten.

Das Gericht ist zwar etwas aufwendig in der Zubereitung, schmeckt aber hervorragend und ist besonders als leichtes und sehr gesundes Festessen geeignet.

Alternativ: Fischpflanzerl und -spieße können natürlich auch so, ohne Suppe, z. B. mit Kartoffel- oder grünem Salat serviert und gegessen werden. Fischpflanzerl schmecken auch kalt sehr gut.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.11.2015 | 20:56  
13.194
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 21.11.2015 | 19:53  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 21.11.2015 | 21:18  
620
Reinhard Reiter aus Meitingen | 22.11.2015 | 11:24  
13.194
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 22.11.2015 | 16:56  
620
Reinhard Reiter aus Meitingen | 22.11.2015 | 18:07  
620
Reinhard Reiter aus Meitingen | 22.11.2015 | 18:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.