Kraft tanken vor dem „Finale“

Zehntklässler der RS Meitingen fahren für eine Woche zum Segeln nach Holland


Das Schuljahr startete für die Zehntklässler an der Realschule Meitingen mit einem „echten Highlight“, der Abschlussfahrt! Ziel war Holland, wo die Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften für eine Woche mit einem Segelschiff das Ijsselmeer erkundeten.

Bereits in den vergangenen Jahren waren immer wieder Klassen dorthin unterwegs gewesen. Kaum einer, der nicht voller Begeisterung zurückkam und diese Woche in vollen Zügen genossen hat. In diesem Jahr war dies nicht anders, was der folgende Bericht zweier Schülerinnen der Klasse 10C zeigt und vor Augen führt!

Als es endlich am Sonntag um 7:00 Uhr losging, waren wir alle total aufgeregt und gespannt, wie die Woche in Holland werden würde. Wir wussten, dass uns nun eine lange Busfahrt bevorstehen wird. Nach 13 Stunden hatten wir schließlich Harlingen, unser erstes Reiseziel erreicht! Dort stärkten wir uns erst einmal bei einem gemeinsamen Essen. Danach bezogen wir unser Schiff, die „Josina Elisabeth“, und erhielten von unserem Matrosen Ronald und dem Skipper Erik wichtige Informationen für die bevorstehende Woche. Außerdem erfuhren wir Grundsätzliches über das Leben an Bord. Wir hatten sogar einen Hund auf dem Boot, Shila, die wir alle am Ende der Woche in unser Herz geschlossen hatten.

Am zweiten Tag konnten wir zum ersten Mal segeln. Ziel war der Hafen in Terschelling. Dort gingen wir vom Schiff und radelten mit unseren Lehrkräften, Frau Fleischmann und Herrn Zucker, an die Nordsee. Zurück auf dem Schiff bereiteten wir selbst das Abendessen vor. Danach durften wir uns die Stadt anschauen. Den Abend ließen wir schließlich mit Kartenspielen ausklingen. Außerdem hatte einer unserer Mitschüler am nächsten Tag Geburtstag. Es lag auf der Hand, dass hineingefeiert werden musste!

Nach einem gemütlichen Frühstück segelten wir am dritten Tag gegen Mittag erneut los und warfen irgendwann mitten im Meer den Anker aus. Gespannt warteten wir alle darauf, dass das Wasser sich verzog und wir im Meer spazieren gehen konnten. Um sieben Uhr war es soweit: Ebbe! Es war richtig toll, wir werden diesen Spaziergang wohl nie vergessen. Vor Eintreffen der Flut mussten wir wieder auf das Schiff zurück. Nach dem Zubereiten des Abendessens saßen wir erneut zusammen, spielten verschiedene Spiele und durften so richtig laut Musik hören, denn stören konnten wir keinen!

Der vierte Tag brach an. Unser nächstes Ziel war Vlieland. Der Hafen dort war richtig schön, es gab u. a. einen kleinen Badestrand. Die Stadt selbst war zwar etwas weiter entfernt, das hinderte uns jedoch nicht daran, sie zu erkunden. Den Abend verbrachten wir in der benachbarten Stadt. Unsere Lehrer erlaubten uns, uns dort für eine gewisse Zeit in kleinen Gruppen aufzuhalten und uns die Zeit zu vertreiben. Da schon wieder ein Geburtstag bevorstand, mussten wir - zurück auf dem Schiff – wieder hineinfeiern !.

Am fünften Tag konnten wir den ganzen Tag segeln und das tolle Wetter genießen. Trotzdem war die Stimmung ein bisschen gedrückt, da wir wussten, dass wir am nächsten Tag nach Hause fahren werden. Nach 5 Stunden kamen wir an einer Schleuse an. Ein paar Schüler bereiteten ein Lagerfeuer vor und die anderen kümmerten sich um Stockbrot, Nudelsalat und andere leckere Sachen. Ein toller letzter Abend stand uns bevor.

Zeitig und voller Wehmut packten wir am Abreisetag unsere Taschen und dann gings los: die letzte Segeletappe zurück nach Harlingen, unser Start- und Endpunkt. Dort hatten wir noch drei Stunden Zeit und durften in die Stadt zum Einkaufen gehen. Nach der Verabschiedung von Ronald, Erik und Shila verließen wir Holland mit einem lachenden – wir freuten uns natürlich auf unsere Eltern und Freunde - und einem weinenden Auge.

So eine tolle Abschlussfahrt wird keiner von uns je vergessen können. Holland war die beste Entscheidung, die wir je treffen konnten. Wir haben uns alle super verstanden und haben zugleich die Klassengemeinschaft gestärkt. So können wir alle zusammen die 10. Klasse schaffen.

Danke an Frau Fleischmann und Herrn Zucker für die wunderschöne und witzige Abschlussfahrt.

(Text: Alina und Tamara, 10C)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.