Ehinger Theaterfreunde im Vampirfieber

„Wir fangen den Vampir! Wir fangen den Vampir!“ trällern zur Zeit die Ehinger Theaterfreunde auf ihrer Bühne im Gasthaus Kratzer. Grund hierfür ist das Theaterstück „Der Vampir von Zwickelbach“, welches am vergangenen Freitag Premiere in Ehingen hatte. Bereits bei der Öffnung des Vorhangs war ein begeistertes Raunen durch die Zuschauermenge gegangen, als zum Vorschein kam, mit welcher Hingabe die Darsteller auch heuer wieder das Bühnenbild gestaltet hatten. Das sehr kurzweilige Stück bot dann wieder allerlei Gelegenheit, die Lachmuskeln zu strapazieren. Rund 3 Stunden dauern die drei Akte – von Langeweile allerdings keine Spur.
Eine verarmte Baronin ist gezwungen, Ihr Anwesen zu verkaufen – allerdings geht die Sage um, dass dort ein Vampir leben soll. Im Weinkeller des Gehöfts treffen dann alle aufeinander – zwei Jungverliebte (Theresa Kuchenbaur, Christian Redl), der Vampir Vladi (Gerhard Schmid), die Baronin (Petra Miller), die interessierten Grundstückserwerber (Angelika Gump-Kienmoser und Anton Köbinger) und natürlich die Vampirjäger (Andrea Schormair, Michael Ostermier) - dass hierbei natürlich allerlei Komplikationen auftreten, ist vorhersehbar.
Welche Hindernisse zum Happy End überwunden werden müssen, können die Zuschauer noch am 17. und 18. Oktober sowie am 24. und 25 Oktober erleben. Es gibt noch wenige Restkarten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.