Chor und Orchester von St. Wolfgang nahmen Abschied von Hubert Burghart

Hubert Burghart im Kreise seiner Sängerinnen und Sänger an seinem 85. Geburtstag (Foto: H. Schilling)
Am 27. Januar verstarb im Alter von 87 Jahren Hubert Burghart, der langjährige Organist und Leiter des Kirchenchores von St. Wolfgang. Er war für die Sängerinnen und Sänger ein ganz besonderer Mensch und Musiker der mit ihnen über 50 Jahre eine engverschmolzenen Einheit bildete. Im Jahre 1953 übernahm der Junglehrer aus Biberbach, der an der Volksschule Meitingen unterrichtete, den Organistendienst und die Leitung des Kirchenchores.
Hubert Burghart formte aus den Sängerinnen und Sängern mit unzähligen Einstudierungen einen harmonischen Klangkörper, der unter seiner Leitung ein beachtliches Niveau erreichte.

Kirchenmusik war seine große Leidenschaft und sein Instrument war die Königin aller Instrumente - die Orgel. Daneben gruppierte er für die festlichen musikalischen Darbietungen das Kirchenchororchester. Er legte mit unzähligen Einstudierungen und auch mit selbst komponierten Sätzen die Basis für ein beachtliches Repertoire für Chor und Orchester von dem beide Ensembles heute nach wie vor zehren. Es vergeht kaum eine Gesangsprobe oder Aufführung wo die Sängerinnen und Sänger nicht seine handgeschriebenen Notenblätter in Händen halten.

Die Neuanschaffung der Orgel war für ihn die Krönung seines Wirkens. Es gibt leider keine Aufzeichnungen wie oft er in den 50 Jahren die Chorempore in St. Wolfgang betrat um bei freudigen, festlichen oder zu traurigen Anlässen sein geliebtes Instrument zu spielen.

Hubert Burghart hat sich um die Kirchenmusik in St. Wolfgang verdient gemacht. Die Pfarrgemeinde St. Wolfgang, sein Chor und sein Orchester werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

H. Schilling
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.