10 Jahre „Hoagardn“ des Kameraden- und Soldatenverein Thierhaupten e.V.

Mitglieder der Hoagardler - Aufnahme auf der Festwoche 2016
10 Jahre Lebensfreude und Menschlichkeit für die Senioren, den Soldaten- und Kriegerwitwen, (66-91 J.) des Kameraden- und Soldatenverein Thierhaupten wird

am 27. Oktober, 14 Uhr
im Vereinsheim des Klosters Thierhaupten gefeiert.


Getreu diesem Motto haben Centa und Johann Wittmann den „Hoagardn“ gegründet. Mit der "Hoagardnmannschaft" Centa Wittmann, Herman Schalk und Johann Wittmann hat sich der schöne gesellige „Hoagardn-Nachmittag“ in den 10 Jahren zu einem beliebten Treff für Mitmenschlichkeit und Gemeinschaft gegen die Einsamkeit im Alter entwickelt. Viele Stunden waren erfüllt durch herzliches Beisammensein mit Güte und Fröhlichkeit.

Ein geselliger "Hoagardn-Nachmittag" im Kloster Thierhaupten beginnt nach der Begrüßung und der Gratulation der Geburtstage mit einem gemütlichen Kaffeekränzchen, wofür immer zahlreiche Kuchen gespendet werden. Über die Jahre wurde versucht mit den 51 verschiedenen Referenten und Ehrengästen die 139 Nachmittage so informativ und gesellig durchzuführen, wie es die finanzielle Schiene erlaubte. Beiträge von musikalischer Unterhaltung, Filmvorträgen, Fachvorträgen, wie altersgerechtes Wohnen, Patientenverfügung, Erben und Vererben, Sicherheit im Alltag, Beiträge von Buchautoren, Zauberkünstler, Bauchredner, Hochzeitslader standen ebenso auf dem Programm wie die Vorstellungen der örtlichen Gewerbeunternehmen oder Beiträge zur Heimatpflege von Kreisheimatpfleger Alois Sailer aus Lauterbrunn. Besuche der gemeindlichen Bücherei St. Peter und Paul, regelmäßige Kranken- und Krankenhausbesuche sind für die „Hoagardnleut“ eine feste Größe, genauso wie Besuche zu Geburtstagen und Familienjubiläen. Auch Altbürgermeister Franz Neher stattete immer wieder einen Besuch ab und 1. Bürgermeister Anton Brugger ist regelmäßiger gern gesehener Gast mit Informationen über die Entwicklung des Marktes Thierhaupten.

Der „Thierhauptener Hoagardn“ lässt die Senioren am aktuellen Leben der Gemeinde teilnehmen, erhält nicht nur die geistige Frische und ist eine hervorragende Veranstaltung für Mitmenschlichkeit und Lebensfreude auch im hohen Alter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.