Fastenkuren mit Petra Lewerenz im Recknitztal

Marlow: Recknitztal-Hotel |

Gerade zum Start in das neue Jahr beginnen viele mit dem Fasten. Eine 42-tägige Fastenkur hat auch die Heilpraktikerin für Psychotherapie Petra Lewerenz hinter sich gebracht.


Fasten, das mache sie nicht zum ersten Mal - sie spricht über ihre Erfahrungen dabei: ... "Eine Fastenkur, das ist nichts Besonderes, und es ist für mich auch nicht das erste Mal. Fastenzeiten sind von jeher ein fester Bestandteil vieler Religionen und ich verstehe sie auch als Zeiten der inneren Einkehr und Besinnung.

Aber dieses Mal war meine Fastenkur 42 Tage lang. 42 Tage keinen Kaffee, 42 Tage keine Milch, 42 Tage kein Käse, kein Brot, kein Obst, kein Gemüse. 42 Tage nur Saft trinken und Tee. Das alles geht nach einem vorgeschriebenen Prinzip, erfunden von dem Österreicher Rudolf Breuß (1899 - 1990). Dabei steht ein ganzheitlicher Ansatz im Vordergrund. Hauptbestandteile der Heilfastenkur sind: Saft aus Rote Bete, Sellerie, Karotte, Kartoffel und schwarzem Rettich, ein begleitender Nierentee zur Unterstützung und Reinigung sowie ein Salbeitee, dem schon im antiken Rom magische Kräfte zugesprochen wurden.

Auch Rudolf Breuß hat den neuen Zeitgeist der 80iger ind 90iger Jahre noch mitbekommen, die Modeerscheinungen über den Gewichtshype in der Presse und den Medien generell. Er rät zu regelmäßigen Fastenzeiten als einfaches und probates Mittel zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden".

Petra Lewerenz möchte nun ihr erworbenes Wissen weitervermitteln und hält Vorträge über das Heilfasten. Sie möchte mit ihren Vorträgen und begleitenden Kursen auf das Fastenthema aufmerksam machen, auf die Einfachheit und Sachlichkeit dieser Methode. Ob im Recknitztal-Hotel Marlow oder in anderen geeigneten Objekten (JAM in Bad Sülze) - gern bietet Petra Lewerenz diese Fastenkuren in unmittelbarer Umgebung des Recknitztales an. Viele verbinden das Thema als erstes mit der Gewichtreduktion doch das ist der falsche Ansatz, sagt Petra Lewerenz. "Die Gewichtsreduktion ist nur ein positiver Nebeneffekt. Die Grundidee ist eigentlich, den Körper von Schlacken zu befreien, den Körper zu reinigen, dem Körper mal die Chance zu geben, etwas anderes zu tun als zu verdauen - nämlich sich besonders um die Dinge zu kümmern, die sich über Jahre und Jahrzehnte im Körper abgelagert haben. Es ist darüber hinaus auch eine unglaubliche Erfahrung, was die persönliche Wahrnehmung angeht - die Sinneswahrnehmung ist eine vollkommen andere als vor jeder Fastenkur. Das Richen als auch das Sehen und das Hören - ich bin wesentlich sensibler, als je zuvor. Das ist einfach so und ich fühle mich nach dieser Fastenkur total gut".

Um möglichst vielen Interessierten die Gelegenheit zu geben sich über das Heilfasten zu informieren, referiert Petra Lewerenz demnächst in der Volkshochschule Ribnitz-Damgarten (März) und in Stralsund (April). Darüber hinaus bietet sie aber auch individuelle Fastenkuren für Gruppen ab 6 Personen nach persönlicher Absprache an. Hier empfiehlt sich besonders das City-Fasten (egal an welchem Ort) - eine Möglichkeit, unmittelbar vor der eigenen Haustür und im Kreise Gleichgesinnter eine 7-Tage-Fastenkur zu absolvieren.
Weitere Informationen über: www.heilsamewege.wordpress.com oder per Telefon: 0152-03404605

Hör-Link = https://www.facebook.com/photo.php?v=1020058472197...

Fastenkur-Bestellung = http://www.edudip.com/webinar/7-Tage-Fastenkur-nac...

(das ist keine Werbung - das ist ein Beitrag zu Deiner Gesundheit ! )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
238
Bert Preikschat aus Marlow | 11.02.2014 | 12:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.