Ein Punkt in der Regionalliga für den HC Marktoberdorf

Gestern kam es in der Landesliga zum Kräftemessen mit dem TV Augsburg 3, in der Regionalliga waren die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords zu Gast. Erneut mussten beide Mannschaften auf einige Stammkräfte verzichten, ein Manko welches der sportlichen Leitung seit Saisonbeginn gehörige Probleme bereitet!

Regionalliga Vize-Meister der abgelaufenen Saison zu Gast

Mit den TG Höchstadt/Erlangen Gaylords hatte die erste Mannschaft erneut einen schweren Gegner vor der Brust, immerhin waren die Franken in der abgelaufenen Saison Vize-Meister!
Dies machte sich in den ersten beiden Dritteln deutlich bemerkbar! Während das Spiel der Allgäuer unkonzentriert, ohne Druck zum Tor, pomadig und konzeptlos wirkte zeigten die Gäste ihre Klasse. Mit schönen Kombinationen, schnellem Umschalten von Abwehr auf Angriff und enormem Engagement hatten sie den Gastgeber weitestgehend im Griff. Nur Goalie Kaps war es zu verdanken das der Rückstand nach 2 Drittel nicht höher als 1:5 ausfiel!
Was dann im Pausentee der Rangers war kann keiner sagen. Wie verwechselt kamen Sie aus der Kabine, auf einmal spielten die Hausherren Powerhockey und waren nun die Ton angebende Mannschaft! Mit unbändigem Einsatz und Willen wurden nun Chancen am Fließband erarbeitet. Durch mehrere Strafzeiten schwächten sich die Gaylords zusätzlich selbst und so konnte 40 Sekunden vor Schluß sogar die 7:6 Führung erzielt werden! Doch während die Allgäuer noch im Freudentaumel über den vermeintlichen Siegtreffer waren schlugen die Gäste im Gegenzug eiskalt zurück und schossen das 7:7! Im anschließenden Penaltyschießen konnten sich die Franken dann doch noch den Zusatzpunkt sichern. Endergebnis 7:8nP (0:2,1:3,6:2,0:1) Torschützen für den HC Marktoberdorf waren 3x Albl, je 2 Treffer erzielten Linke und Hofer. Aufgrund des Spielverlaufs ein unterm Strich etwas schmeichelhafter aber doch verdienter Punktgewinn für die Allgäuer!

In der Landesliga ging es gegen den Tabellenführer, den TV Augsburg 3.

Über weite Strecken der Begegnung waren beide Teams auf Augenhöhe, gerade im ersten Durchgang zeigte sich aber wieder einmal die schlechte Chancenauswertung der Marktoberdorfer! Knackpunkt im Spiel war eine Überzahl im letzten Drittel als die Schwaben 2 Shorthander erzielen konnten. Das Team um Kapitän Antoni versuchte daraufhin nochmal dem Spiel eine Wende zu geben, jedoch ohne Erfolg. Somit war die 5:7 (1:2,4:2,0:3) Niederlage besiegelt! Torschützen für die Allgäu Rangers waren 4mal Daniel Ledermann sowie Fabian Guggemos.

Abgeschlossen wird das Hockeywochenende in Marktoberdorf durch das BRIV-Bambiniturnier, welches Morgen ab 09:30 Uhr auf dem Eisplatz bzw. bei schlechter Witterung in der 3fach Turnhalle am Mühlsteig stattfindet!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.