Weibliche B-Jugend vom VfL 1860 Marburg im Hessenfinale auf Rang 6

Nach dem Bezirkstitel bei der DMSJ in Battenberg, hatte sich die weibliche B-Jugend für das Hessenfinale in Frankfurt qualifiziert. Mit der Endzeit von 26:33,13 Min. lag das VfL-Quartett (Hanna Benenson, Sophie Kunath, Isabel Sonthoff und Diana Padva) in der Addition der Ergebnisse auf Rang 7. Durch den Verzicht des Baunataler Teams rutschte man dann in das Hessenfinale, das im Hallenbad Frankfurt-Höchst durchgeführt wurde.

Für ganz nach vorne ging nichts mehr viel, eventuell war Rang fünf noch in Reichweite. Somit war anhand der Vorkampfergebnisse die Ausgangslage klar. Das VfL-Quartett konnte also befreit die Aufgabe angehen und es lief richtig rund, Pech nur, dass auch die anderen Teams richtig Fahrt aufnahmen. Mit der Endzeit von 26:14,37 Min. unterbot man das Bezirksergebnis um stolze 19 Sekunden.

Die männliche D-Jugend rangiert nach dem Landesentscheid mit der Endzeit von 28:58,18 Min. in der Besetzung Nils Koch, Jakob Schul, Julian Katebini, Tim Höfer und Loyan Balthasar auf Rang 8.

Die E-Jugendlichen belegen Rang fünf und unterstreichen damit einmal mehr die gute Nachwuchsarbeit. In der Mannschaft standen Christopher Kunath, Lenhardt Langenbach, Tobias Horn, Philip Scherba und Felix Mankel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.