Schwimmen: Nikolaus im Hallenbad Wehrda

Richtig Betrieb und picke packe voll war das Hallenbad Wehrda beim Nikolausschwimmen des VfL 1860 Marburg. Dicht gedrängt sassen Kinder, Eltern, Oma und Opa am Beckenrand. Einmal mehr das Highlight der Wasserteppich. Kamen einige in Rekordtempo am an Ende an, so purzelten andere gleich mehrfach ins Wasser. Nach dem „Aufwärmen“ ging es dann ins große Becken. Die Youngster forderten die Leistungsschwimmer heraus. Nach einer kurzen Vorstellung der Teilnehmer ging es los. 25m auf Zeit, die Youngster legten vor. Unter großen Beifall absolvierten Sophie, Alisa, Hanna, Kristin, Matthias, Lukas und Alex die Sprinteinlage. Nun legten die Kleinen vor, d.h. sie starteten mit der Zeitdifferenz als Vorgabe. Ging dem ein oder anderen Youngster beim zweiten Durchgang doch etwas die Puste aus, so zockten einige der Nachwuchsriege. Anstelle Brust einfach mal Kraul geschwommen und schon war der Sieg unter Dach und Fach. Schnell sprach sich herum, dass es in diesem Fall zu einer Revanche kommen wird.

Ja und dann war da noch der Nikolaus. Anfangs lief alles noch nach Plan, sogar das Singen hat hingehauen. Dann vor dem Einsteigen ins Boot war der arme Mann ganz gestresst und hatte Angst, dass er samt Geschenken in den Fluten versinken wird. Er hat es überlebt und er konnte seine Päckchen wohlbehalten an den Mann bringen. Nach einem Schlußlied gab es noch ein Päckchen mit Süßigkeiten. Ich glaube, dass der Nikolaus nächstes wiederkommen wird….
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.