Schwimmen: Fünf VfLer mit Bestzeiten bei Landesmeisterschaften

v.l. Nils Koch, Jakob Schul und Trainerin Carolin Dietzsch

Bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften gingen mit Diana Padva, Sophie Kunath, Hanna Benenson, Nils Koch und Jakob Schul fünf Aktive des VfL 1860 Marburg an den Start. Die Meisterschaften wurden in Baunatal und Wiesbaden durchgeführt. Gingen in Baunatal die älteren Jahrgänge im Kampf um die Titel ins Wasser, so gehörte das Hallenbad Wiesbaden dem Nachwuchs.

In der Landeshauptstadt starteten Nils Koch und Jakob Schul im Jahrgang 2003. Beide haben in den letzten Wochen bereits mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen können. Von den Trainern Carolin Dietzsch und Philipp Bergmann vorbereitet gingen beide an den Start und konnten den Aufwärtstrend mit guten Ergebnissen fortsetzen.

Richtig auf den Punkt topfit präsentierte sich Nils Koch. Mit dem Rennen über 200m Freistil stieg der VfL-Youngster in die Meisterschaften ein. Der neue persönliche Rekord von 2:55,84 Min. brachte am Ende Rang 14. Schwächelte er über 100m Schmetterling leicht, hier ging es in 1:39,45 Min. mit Rang 7 zur ersten TopTen-Platzierung, so drehte er in den folgenden Rennen richtig auf. Über 100 und 400m Freistil (1:20,44 / 6:15,41) gab es ebenso Bestzeiten wie über 100m Lagen (1:32,78) und 100m Rücken (1:31,83). Seine Sprintqualitäten unterstrich er dann bei den zum Disziplinen Mehrkampf zählenden 50m Freistil (0:35,86) und 50m Schmetterling, wo er mit 0:43,17 Min. die Sechste Zeit hatte.
Einen tollen Einstieg in die Meisterschaft legte auch Jakob Schul hin. Als Achter im 100m Brustschwimmen blieb mit guten 1:40,47 Min. knapp 3 Sekunden unter seiner alten Rekordmarke. Mit der Endzeit von 1:45,76 Min. über 100m Schmetterling legte der 10jährige VfLer eine deutliche Steigerung hin. Im anschließenden 200m Brustrennen erreichte er mit Rang 6 eine Topplatzierung, mit der Endzeit von 3:32,43 Min. konnte er allerdings seiner Bestmarke nicht unterbieten. Das traf auch für die 100m Lagen zu. Mit Rang 11 und 1:30,55 Min. verpasste er eine weitere TopTen-Platzierung.
Belegte Jakob Schul im Disziplinen Mehrkampf Brust im Jahrgang 2003 Rang Sechs, Ebenfalls Rang Sechs im Delfin-Mehrkampf für Nils Koch.

In Hessens Norden reisen mussten die von Peter Klotz trainierten Diana Padva, Hanna Benenson und Sophie Kunath. Diana Padva (Jg. 2000) lieferte über 100 und 200m Schmetterling zwei sehr gute Zeiten ab. In neuer persönlicher Rekordzeit von 1:16,97 Min. ging es auf Rang 10. Auf der doppelt so langen Distanz nahm sie ihr Herz in Hand und lieferte ein Klasserennen ab. Mit der neuen Bestzeit von 2:45,43 Min. erreichte sie mit Rang fünf die beste VfL Platzierung. Bei den abschließenden 400m Freistil blieb sie als Fünfte mit 5:01,88 Min. allerdings hinter den eigenen Erwartungen zurück.
Ebenfalls über Schmetterling stark verbessert zeigte sich Hanna Benenson (Jg. 1999). Bestzeiten über 100 und 200m (1:16,83 / 2:51,63) brachten die Plätze 12 und 6. Im 50m Freistilsprint erreichte Hanna mit 0:29,95 Min und 512 Punkten ihr punktbestes Resultat. Licht und Schatten dann bei den beiden Starts über 50 und 100m Brust. Lief es mit 1:26,51 Min. über 100m nicht ganz nach Wunsch, so lief es im Sprint mit neuer Bestzeit (0:39,10) und Rang 8 deutlich besser.
Mit Sophie Kunath war eine weitere VfLer im gleichen Jahrgang am Start. Sophie, die sich über 100m Brust hatte qualifizieren können, verkaufte sich unter Wert und kam mit 1:29,14 Min. nicht in die Nähe ihrer Qualifikationszeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.