Schwimmen: 2 Titel für die VfL-Masterschwimmer bei hessischen Titelkämpfen in Battenberg

2 Titel für die VfL-Masterschwimmer bei hessischen Titelkämpfen in Battenberg
Die Int. Hessischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fanden auch in diesem Jahr wieder in Battenberg statt. 46 Vereine hatten zur Veranstaltung gemeldet, ausländische Starter waren allerdings nicht am Start. Der VfL 1860 Marburg war mit 4 Aktiven vertreten, die über 15 Strecken an den Start gingen. Zwei Titel gingen durch Claudia Kunath an den VfL 1860 Marburg. Für die punktbesten Leistungen nach der DSV Tabelle im VfL-Team sorgten bei den Damen Claudia Kunath (50m Freistil/0:33,13/378 Pkt.) und Volker Sonthoff (50m Brust/0:37,75/373 Pkt.).
AK 35
In dieser Altersklasse startete Inga Degenhardt im 50 und 100m Brustschwimmen. Die 0:46,25 bzw. 1:41,12 Min. reichten zu Rang zwei. Über die 400m Freistil ging sie erstmals an den Start und kam mit 6:32,19 Min. als Dritte ins Ziel. In der Mehrkampfwertung belegt Degenhardt mit 1120 Punkten Rang 3.
AK 40
Mit drei Silber und einmal Bronze im Gepäck kehrt Ilka Herbener an die Lahn zurück. Als Zweite über 50m Brust steigerte sie sich auf die persönliche Rekordzeit von 0:42,77 Min. Zwei weitere Silbermedaillen gab es über 100m Lagen und 100m Brust. Die Endzeit von 1:27,31 Min. im Lagenschwimmen sind ebenfalls eine neue Rekordmarke. Als Dritte im 100m Rückenschwimmen erreichte sie mit 1:26,74 Min. exakt die Vorjahreszeit.
AK 40
Gleich 4x ging es Volker Sonthoff bei den Titelkämpfen zu Bronze. Richtig überrascht zeigte er sich mit dem neuen Rekord im 50m Brustschwimmen von 0:37.75 Min. Mit Saisonbestzeiten von 1:06,66 bzw. 1:24,01 Min. über 100m Freistil und 100m Brust kam er ins Ziel. Über 400m Freistil kam er mit 5:17,10 Min. in die Nähe seiner Vorjahreszeit.
AK 45
In dieser Wertung ging Claudia Kunath für den VfL an den Start. Gleich bei den ersten Starts über 100m Freistil und 50m Rücken lief es für Claudia Kunath rund. Ging es über 100m Freistil in 1:13,21 Min. zu Gold, so stand im Rückensprint am Ende in einem Herzschlagfinale als Siegerzeit 0:39,01 Min. Jeweils Bronze und Silber gab es über 50m Freistil (0:33,13) und 100m Rücken (1:26,34). Die insgesamt 1734 Punkte reichten in der Mehrkampfwertung zum zweiten Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.