Mit 60 Jahre altem Mitgliedsausweis zur Jahreshauptversammlung

Nicht gerade aus allen Nähten platzte das Vereinsheim des VfL 1860 Marburg bei der Jahreshauptversammlung 2015. Von den rund 2400 Mitgliedern hatten sich nur 50 für eine Teilnahme entschieden, somit setzte sich der Trend der letzten Jahre fort. Man könnte daraus schließen, dass alle zufrieden sind. Sollte es so sein, umso besser.


Ulrike Ristau, Vorsitzende des VfL 1860 Marburg, gab in ihrem Bericht einen Rückblick auf das Vereinsgeschehen. So stand u. a. die schon traditionelle Sportabzeichen-Übergabe in einem festlichen Rahmen ebenso auf dem Programm, wie Kontakte mit der Freien Turnerschaft Eisenach. In den weiteren Ausführungen verwies sie auch auf die Schwerpunkte Mindestlohn und Demografischer Wandel. Zum Thema Mindestlohn im Sportverein wurde neben den Sportverbänden Landes- und Bundespolitik kontaktiert. Erste Antworten liegen vor, allerdings kann diese Problematik von allen nicht abschließend beurteilt werden zu können. Zum Thema demografischer Wandel wird durch Verein ein Angebot quer durch alle Abteilungen erarbeitet und angeboten werden.
Schatzmeisterin Ursula Hellmann legte auch in diesem Jahr die Zahlen detailliert und übersichtlich vor. Das Sportgeschehen in den Abteilungen wurde in einem umfänglichen Berichtsheft zusammengefasst und zeigt, wie aktiv und erfolgreich der Verein auf Landes- und Bundesebene ist.
Der Tagesordnungspunkt Ehrungen fiel etwas im Vergleich zu den Vorjahren etwas aus dem Rahmen. Helmut Scheld, er wurde für 60jährige Mitgliedschaft geehrt, hatte seinen ersten Mitgliedsausweis mitgebracht. Zwei alte Mannschaftsfotos der VfL-Basketball Herren aus den 70er Jahren zeigte Gottfried Schüler, der für 25jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. Eine besondere Ehrung konnte der 2. Vorsitzende Dr. Gerhard Eisel vornehmen, als er Erich Möller für 85jährige Mitgliedschaft auszeichnen konnte. Erich Möller, Ehrenmitglied des Vereins, kann somit wirklich als Urgestein bezeichnet werden. Dieses wirklich seltene Jubiläum wurde auch von der Oberhessischen Presse in einem großen Bericht entsprechend gewürdigt.
Neuwahlen standen für die Positionen der Kassenwartin und des Schriftführers an. Hier wurden Ursula und Manfred Hellmann einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Mit der neuen Abteilung Ultimate Frisbee erweitert der VfL 1860 Marburg sein Sportangebot und hat nunmehr insgesamt 13 Abteilungen. Bei „Ultimate Frisbee“ handelt es sich um eine faire, dynamische, laufintensive und vor allem körperkontaktlose Mannschaftssportart die keinen Schiedsrichter braucht. Weitere Informationen zu dieser Sportart und den weiteren Sportangeboten gibt es auf der VfL Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 06421-360060.
Im Juli 2015 wird das 155jährige Vereinsjubiläum im kleinen Rahmen gefeiert, die Informationen zur Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.