Hanna Benenson und Tamara Völker knacken Hessennorm

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, so eine alte Weisheit. Zum Saisonende nutzten Hanna Benenson und Tamara Völker die Gelegenheit um beim 9. Winterschwimmfest des TV Wetzlar Pflichtzeiten unterbieten zu können. Weit über 500 Teilnehmer zog es in das Wetzlarer Europabad und die insgesamt 3066 Einzelstarts unterstreichen den Stellenwert eindeutig.

Ging Hanna Benenson über 400m Lagen und 800m Freistil an Start, so hatte sich Tamara Völker nur die lange Freistilstrecke entschieden. Beide schwammen ein engagiertes Rennen und unterboten die Normzeiten. Mit der Endzeit von 10:41,92 Min. über 800m Freistil blieb Hanna gleich 6 Sekunden und Bestzeit. Dieses Ziel verpasste sie allerdings über 400m Lagen klar, obwohl die 5:58,97 Min. das Ticket für die ersten Meisterschaften im kommenden Jahr bedeutet. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaften als eigene Vorgabe über 800m Freistil rettete Tamara mit einem starken Finish. Mit der Endzeit von 11:13,88 Min. blieb sie nur knapp unter der Normzeit. Da die Wertung offen erfolgte, stehen am Ende jeweils nur Platzierungen im Mittelfeld, die aber wahrscheinlich ohne Bedeutung sein dürften.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.