Gelungener Jahresabschluss für VfL-Schwimmer beim Adventsschwimmen in Kassel

Mit zwei Wettkämpfen auf der 50m Bahn ging die von Peter Klotz trainierte Leistungsgruppe des VfL 1860 Marburg das Sportjahr 2013 zu Ende. Standen in Wetzlar die 800m Freistil sowie die 400m Lagen auf dem Programm, so ging es im neuen Kasseler Sportbad um 100 und 200m Strecken.

Die Herausforderung beim Adventsschwimmfest der TSG Kassel-Niederzwehren gingen 6 VfL-Aktive an. Besonders überzeugen mit neuen Bestmarken konnten insbesondere Martin Witt (Jg. 1999), Matthias Jost (Jg. 1998) und Alexander Kunath (Jg. 2001). Aber auch Diana Padva (Jg. 2000) und Hanna Benenson schlossen mit Bestzeiten und Podiumsplatzierungen das Wettkampfjahr 2013 ab.

Über 100 und 200m Freistil pulverisierte Martin Witt seine alten Bestmarken mehr als deutlich. Mit 1:09,59 Min. knackte er erstmals die 1:10 Min. Grenze. Im 100m Brustschwimmen näherte er sich mit 1:32,77 Min. der 1:30 Min. Barriere. Über 200m Freistil schwamm mit 2:39,92 Min. als Vierter knapp an einem Podiumsplatz vorbei.
Fünf Starts, fünf Bestmarken die Ausbeute für Matthias Jost. Über 100m Freistil erreichte er mit 1:03,54 Min. seine punktebeste Leistung die ihm den undankbaren 4. Rang einbrachte. Medaillen gab es dann über 100m Rücken und 200m Lagen, hier ging es jeweils zu Bronze.
Gut lief es auch für Alexander Kunath, der jeweils in Bestzeit über 100m Rücken (1:36,69), 100 und 200m Freistil (1:17,94 / 2:247,66) als Vierter jeweils knapp an einem Podiumsplatz vorbeischwamm. Im 100m Brustschwimmen, hier hatte er sich überhaupt nichts ausgerechnet, ging es dann in 1:46,09 Min. zu Bronze.

Diana Padva und Hanna Benenson lieferten sich gleich im ersten Wettkampf über 200m Freistil ein heißes Rennen. Quasi mit dem Anschlag konnte sich Diana den internen Vergleich für sich entscheiden. Die Zeit von 2:27,00 Min. reichte in der Jahrgangswertung 2000 zu Rang 2. Ihre Vereinskameradin belegte in ihrer Wertungsklasse mit 2:27,38 Min. Rang drei. Komplett umgekehrt dann die Ergebnisse über 100m Schmetterling. Mit Rang 2 und 1: 19,12 Min. hatte Hanna die Nase vorne, Diana mit 1:19,82 Min. auf Rang der Altersklasse. Weitere Medaillen gab es für Diana über 200m Rücken und 200m Lagen, Hanna sicherte sich Edelmetall 200m Lagen, 100m Brust und 100m Freistil.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.