Auch Pierce kehrt zurück - Gohrke hört auf

1
Alissa Pierce trägt in der kommenden Saison wieder das Marburger Trikot. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Nach Lisa Koop hat eine weitere ehemalige BC-Spielerin den Weg zurück nach Marburg gefunden. Alissa Pierce gab bereits 2012 ein Gastspiel beim BC Pharmaserv. Wegen einer Verletzung kam die 1,77 Meter große US-Amerikanerin dabei nur auf sechs Einsätze. In der vorigen Saison lief sie kurzzeitig für den späteren Vizemeister Oberhausen auf, verließ den Verein aber bereits vor Ende der Hauptrunde wieder. „Alissa hat nach dem Weggang aus Oberhausen mit uns öfter mittrainiert und mich sehr überrascht. Sie lebt extrem von ihrer Athletik, kann gut verteidigen und sich selbst ihren Wurf kreieren. Außerdem bringt sie Erfahrung mit. Sie ist heiß darauf zu zeigen, was sie kann. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt BC-Coach Patrick Unger.

„Ich freue mich riesig, wieder in Marburg zu spielen. Als ich im April mit der Mannschaft mittrainieren durfte, habe ich mich sofort wieder wohl und zuhause gefühlt. Marburg ist auch eine richtig herrliche Stadt und ich überlege, an der Uni einen Masters-Studiengang anzufangen“, sagt die Aufbau- und Flügelspielerin, die in der Bundesliga auch schon für den SV Halle und die Rhein-Main Baskets aufgelaufen ist.

Offiziell ist nun allerdings der Abgang von Natta Gohrke. Die 31-Jährige zieht es nach Kiel. „Ich habe die Chance, mich ab dem 1. September beruflich bei der Bundeswehr weiter zu entwickeln“, sagt die 47-fache Nationalspielerin, die ihre Laufbahn damit beendet. In sieben Spielzeiten an der Lahn erzielte die gebürtige Hernerin in 187 Pflichtspielen 921 Punkte und 17 Dreier für den BC. Seit dem Jahr 2000 spielte die Defensivspezialistin in der 1. Bundesliga, zunächst in Recklinghausen. Mit Dorsten holte sie 2004 den Deutschen Pokal, wurde drei Mal Vizemeisterin und erreichte ein weiteres Pokalfinale. Auf nationaler Ebene errang die EM-Teilnehmerin von 2007 überdies sieben Bronzemedaillen – drei davon mit Marburg.

„Ich habe es immer sehr geliebt, in Marburg auf dem Parkett zu stehen und es wird sicher die Zeit kommen, wo ich es sehr vermissen werde. Ich danke denen, die immer – egal wie es gerade lief – hinter uns und auch hinter mir gestanden haben! Es ist nicht selbstverständlich, so ziemlich immer – bei Heim- sowie bei Auswärtsspielen – durch die eigenen Fans in einer vollen Halle zu spielen! Das ist was Besonderes und mit ein Grund, warum es mich so lang in Marburg gehalten hat!!“ sagt Natta Gohrke. Ganz aus der Welt ist die 31-Jährige aber nicht: „Ich bin noch eine Weile hier und werde mir das ein oder andere Vorbereitungsspiel anschauen.“

Der BC Pharmaserv bedankt sich bei Natta für ihren Einsatz ganz herzlich und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.
1 1
2 2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.