Trinkwasser in Mittelhessen: Alles wieder klar

Verunreinigungen im Trinkwasser – Stand 15.07.2016


Mitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf:

Nach dem Vorliegen der neuesten Untersuchungsergebnisse hat das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf die Abkochempfehlung für das Trinkwasser nun auch für die Gemeinde Dautphetal aufgehoben. Das Trinkwasser wird weiterhin vorsorglich leicht gechlort. Die Chlorung des Trinkwassers ist jedoch soweit reduziert, dass das gechlorte Trinkwasser für die Zubereitung von Babynahrung verwendet werden kann. Das Umweltbundesamt hat eine entsprechende Einschätzung des Gesundheitsamtes bestätigt.

Presseinformation Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW)– Abkochempfehlung des Trinkwassers in allen Gebieten aufgehoben,
Stand 15.07.2016 11:00 Uhr
Soeben haben wir vom Gesundheitsamt Marburg-Biedenkopf die Mitteilung bekommen, dass die Abkochempfehlung des Trinkwassers mit sofortiger Wirkung auch für Dautphetal aufgehoben wurde.

Aufgrund der nunmehr geringeren Chlorkonzentration kann das Wasser auch wieder zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden. Wir verweisen diesbezüglich auf die Pressemitteilung des Gesundheitsamtes Marburg-Biedenkopf http://marburg-biedenkopf.de/

Trinkwasser in Mittelhessen:
Nur noch in Dautphetal muss abgekocht werden.


Stand 14.7.2016:
Die Verschmutzung des Trinkwassers in Mittelhessen ist immer noch nicht endgültig beseitigt. Die Abkochempfehlung des Trinkwassers ist zwar seit dem Nachmittag des 14. Juli auch in Marburg-Wehrshausen von den Gesundheitsämtern aufgehoben worden. Somit muss im Landkreis Marburg-Biedenkopf nur noch in der Gemeinde Dautphetal das Wasser abgekocht werden.

Das Wasser wird jedoch in den von der Verschmutzung betroffenen Netzgebieten weiterhin gechlort und ist deshalb für Babynahrung nicht geeignet.

Der Zweckverbande Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) geht davon aus, dass die Abkochempfehlung für Dautphetal frühestens am Freitag, den 15. Juli im Laufe des Nachmittages aufgehoben werden kann.

Derweil ist der verschmutzte Brunnen des Wasserwerkes Wohratal seit geraumer Zeit vom Netz. Nach Auskunft des ZMW dauern die umfangreichen Untersuchungen über die Ursachen der Verschmutzung des Brunnens an. Bisher lägen keine belastbaren Daten vor, die auf eine eindeutige Ursache hinwiesen.

Die Chronik der Verschmutzung beim ZMW hier nachlesen.
Bei den Stadtwerken Marburg hier nachlesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.301
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.07.2016 | 16:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.