Pilgern auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Pilgertagebuch: Etappe Ronhausen in Richtung Wolfshausen. (Foto: KDH / WOHSCH / SDS Marburg)
Argenstein: Waldschlösschenbrücke | 07.06.2015

Pilgern auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad ab Ronhausen in Richtung Wolfshausen und zurück am 07. Juni 2015.

Den Einstieg machte ich bei Marburg-Ronhausen und pilgerte zuerst mobil über die holprige Straße (K42) entlang der Lahn.

Unter der neuen Waldschlößchenbrücke parkte ich mein Fahrzeug. Von nun ab ging es per pedes weiter.

Die allereste Herausforderung war, den sehr steilen, bald zugewachsenen, Berg zu erklimmen. Gott sei Dank, es gab dort ein Geländer als Gehhilfe. Oben angekommen erwartete mich ein, ebenfalls bald zugewachsener, Pfad entlang der Autobahn. Ich pilgerte bis zu der ersten Serviceeinfahrt der Straßen- meisterei.

Auf dem Rückweg fiel mir kurz vor der Abstiegsstelle ins Tal eine Türe im Trennzaun zur Schnellstraße (B3a) auf. Sie war nicht verschlossen, man konnte sie öffnen und auf die Schnellstraße oder auf die neue Lahnbrücke gelangen. Ob diese Türe eine Querein-/Aussteigermöglichkeit für Pilger ist, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Nachdem der Abstieg geschaft war begab ich mich zu meinem Fahrzeug unter der Brücke und pilgerte anschließend mobil an der Lahn entlang nach Ronhausen zurück.

.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
6.843
Klaus Dieter Hotzenplotz aus Marburg | 12.06.2015 | 14:37  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 12.06.2015 | 15:33  
6.843
Klaus Dieter Hotzenplotz aus Marburg | 12.06.2015 | 15:45  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 12.06.2015 | 15:50  
252
Iris Grzeschiczek aus Marburg | 12.06.2015 | 23:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.