Buchtipp: Gerhard Leo: Frühzug nach Toulouse

diese Ausgabe gibt es gebraucht für 29,95
Die Welt kommt ihm einfach vor (er hat recht: sie war selten so eindeutig wie in dieser Zeit), aber seine Abenteuer in der Résistance lassen ihn bald die Kompliziertheit der Personen und der Dinge erkennen. Darin liegt die eigentliche Anziehungskraft dieses Buches und der Unterschied zu anderen ähnlichen Veröffentlichungen. In der Regel ist es so, dass alles deutlich und klar wird, sobald der Held in die Résistance eintritt. Er hat seine Wahl getroffen. Für Gerhard aber verwirrt sich alles. Seine erste Lektion wird ihm schon bei seinem Treff in Toulouse mit einem Verantwortlichen der deutschen Widerstandsbewegung erteilt. Sein Gesprächspartner ist ein erfahrener Kämpfer, den Nazikonzentrationslagern entronnen, der den Krieg in Spanien in den Internationalen Brigaden überlebt hat. Er ist aus einem französischen Internierungslager geflohen und gehört zu den Leitern der deutschen antifaschistischen Bewegung im besetzten Frankreich. Französisch spricht er mit starkem deutschen Akzent, was natürlich sein Risiko noch vermehrt … Als LKWs voller deutscher, ihre Lieder laut singender Soldaten, an ihnen vorbeifahren, kann der junge Gerhard seine tiefe Abneigung nicht verbergen. Der andere aber bemerkt kühl: “Wenn du zufällig einen anderen Vater gehabt hättest, würdest du vielleicht da oben mit ihnen sitzen und singen …” Gilles Perrault im Vorwort zu diesem Buch.

Durch Dekret des Präsidenten der Französischen Republik vom 26. Januar 2004 wurde unser Kamerad Gerhard Leo, ehemaliger Kämpfer der Französischen Résistance, zum Chevalier de la Legion D`Honneur, (Ritter der Ehrenlegion) ernannt.

Sein Enkel Maxim Leo schreibt ebenfalls, s. Link unten.

Ich war in 1963 als BW-Wehrpflichtiger in der Gegend (Massif Central), die hier beschrieben wird, zur Zeit der sog. Cuba-Krise, dort befand sich ein NATO-Übungsgelände.
Wegen dieser Umstände wurde der Wehrdienst von 15 auf 18 Monate verlängert.

MV Taschenbuch 2006, es gibt nur noch antiquarische Ausgaben
Verlag: BS-Verlag-Rostock, ich habe eine gebrauchte Ausgabe von 1988 gekauft

ISBN-13: 9783899541724
ISBN-10: 3899541723

Das ist der Enkel von Gerhard Leo, er bezieht sich mehrmals auf seinen Großvater Gerhard Leo.

http://www.myheimat.de/marburg/ratgeber/buchtipp-m...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
14.837
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.01.2016 | 06:33  
11.963
Volker Beilborn aus Marburg | 23.01.2016 | 09:27  
14.837
Fred Hampel aus Fronhausen | 23.01.2016 | 12:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.