offline

Heinrich Rautenhaus

910
myheimat ist: Marburg
910 Punkte | registriert seit 16.11.2008
Beiträge: 32 Schnappschüsse: 13 Kommentare: 547
Folgt: 9 Gefolgt von: 9
2 Bilder

Die Buchhandlung Elwert ist mindestens 165 Jahre alt. 1

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 16.08.2016 | 68 mal gelesen

Über dem Eingang der Buchhandlung Elwert in der Marburger Reitgasse steht: "Seit 1912". Daß sie jedoch mindestens seit 1851 besteht, kann ich beweisen. In dem "Wochenblatt für die Provinz Marburg" von 1851 findet sich nämlich ein Reklameblatt dieser Buchhandlung, das ich hier abbilde. Möglicherweise ist ein Holzstich von Ludwig Richter dabei.

1 Bild

Mutatis mutandis! 3

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 06.07.2016 | 56 mal gelesen

Schnappschuss

5 Bilder

1851: Erster regulärer Marburger Eisenbahn-Fahrplan. 6

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 27.04.2016 | 91 mal gelesen

Am 11.10. 1851 veröffentlichte das bei Johann August Koch erscheinende "Wochenblatt für die Provinz Oberhessen" den ersten regulären Eisenbahnfahrplan, der ab dem 15. Oktober gelten sollte. Aus ihm entnimmt man, daß zwischen Abgang aus Kirchhain und Abgang aus Marburg 30 Minuten verstrichen. Sicherlich wird der Zug in Marburg mindestens 5 Minuten gehalten haben, er wird also die 18 km zwischen Kirchhain und Marburg in 25...

4 Bilder

Einschußlöcher aus dem Jahre 1759 in der Marburger Oberstadt. 1

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 06.04.2016 | 71 mal gelesen

Schwere Kämpfe fanden bei der Belagerung der Festung Marburg im Jahre 1759 statt, diese haben auch heute noch sichtbare Spuren hinterlassen. In der Ritterstraße findet sich ein vermauertes Renaissance-Portal, das regelrecht durchlöchert ist. Die Löcher haben alle den gleichen Durchmesser, etwa 1 Zoll. Das entspricht der Größe einer damaligen Gewehrkugel. Rechts neben dem vermauerten Portal befindet sich ein intaktes...

1 Bild

θεύς Άρης - der schwarze Stein der Kaaba? 3

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 10.12.2015 | 103 mal gelesen

In dem um 600 in Alexandria/Ägypten entstandenen Lexikon des Souidas findet sich ein Eintrag Namens "Theus Arehs". Dort ist die Rede von einem Kult des griechischen Kriegsgottes Ares, der um diese Zeit in Petra in Arabien praktiziert worden ist. Als Götterbild wurde ein schwarzer Stein verehrt. Hier ist der Text: Theus Arehs. Das ist der Gott Arehs. In Petra Arabiens. Es wird aber der Gott Arehs bei ihnen verehrt. Den...

3 Bilder

Policey-Commission Marburg October 1815. 2

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 06.10.2015 | 89 mal gelesen

Die Nachfolgenden Fotos aus den "Marburger Anzeigen", dem hiesigen Wochenblatt, geben einigen Aufschluß über die Tätigkeit dieser Behörde. Allwöchentlich legte sie nach Maßgabe der Marktpreise der angrenzenden Gemeinden und nach Anhörung der Marburger Händler die Preise für die Waren der menschlichen Grundbedürfnisse fest. Im alten Deutschland wurde also Staats-Sozialismus praktiziert. Auch mußte sich jeder, der in die...

6 Bilder

Aus der Marburger Hölle 16

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 25.07.2015 | 482 mal gelesen

Das ist natürlich die Rudolphsplatz-Unterführung, wo ständig bis zum Skelett abgemagerte Drogensüchtige herumlungern und häufig Schreie ausstoßen, von denen man nicht glauben kann, daß sie von Menschen kommen. Das ist natürlich der Ort, an dem sich Satanisten wohl fühlen!Eben dort machte ich am Freitag diese Fotos. Ich bemerkte, daß hinter mir zwei junge Damen standen, die dieses Geschmier ebenfalls fotografiert hatten. "Wir...

5 Bilder

"Die Riesenschlacht in Flandern" Ein Marburger erlebt Waterloo - Fortsetzung. 1

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 17.06.2015 | 89 mal gelesen

Fortsetzung Im November 1815 veröffentlichten die "Marburger Anzeigen", das wöchentlich erscheinende Amtsblatt des Universitätsbuchdruckers Bayrhoffer, in fünf Teilen den Erlebnisbericht eines Marburgers, der als Angehöriger des "englischen Corps de Genie" die Schlacht bei Waterloo miterlebt hatte. Der hochgebildete Autor, er war wohl Angehöriger der "King´s German Legion", die auch über eine Pionierabteilung verfügte, goß...

3 Bilder

"Die Riesenschlacht in Flandern" - ein Marburger erlebt die Schlacht bei Waterloo. 5

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 11.06.2015 | 133 mal gelesen

Im November 1815 veröffentlichten die "Marburger Anzeigen", das wöchentlich erscheinende Amtsblatt des Universitätsbuchdruckers Bayrhoffer, in fünf Teilen den Erlebnisbericht eines Marburgers,der als Angehöriger des "englischen Corps de Génie" die Schlacht bei Waterloo miterlebt hatte. Der hochgebildete Autor, er war wohl Angehöriger der "King´s German Legion", die auch über eine Pionierabteilung verfügte, goß seine...

5 Bilder

Warum sind alte Bäume innen hohl? 16

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 06.05.2015 | 1030 mal gelesen

Bäume sind klüger als Behörden glauben wollen - dieser Umstand wird ihnen häufig zum Verhängnis! Oft heißt es: Der Baum ist innen hohl, also nicht mehr standsicher, er muß ab, die Verkehrssicherungspflicht gebietet es. Manchmal wird dem Baum auch "geholfen", indem die Höhlung mit Beton ausgegossen wird, wie das Beispiel der alten Weide an der Mündung des Kupfergrabens zeigt. Doch der Baum weiß ganz genau was er tut, wenn er...

11 Bilder

Westfront 1915: Das Christmas Truce ging weiter! 2

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 25.03.2015 | 193 mal gelesen

Frühjahr 1915, Front vor Armentières, zwei sächsische Jäger lehnen sich weit über den Grabenrand und blicken beruhigt in die Weite. Ein Verhalten, das normalerweise absolut tödlich war! Doch sie wissen: Die Engländer schießen nicht - die sind alle beim Footballmatch in Armentières! Dies ist keine für die Heimat bestimmt gewesene Nervenberuhigungs-Propaganda gewesen, sondern die Zeichnung ist von einem Frontsoldaten (P....

7 Bilder

Wer war schuld am ersten Weltkrieg? Eine Artikelserie der "Prawda" 1919. 8

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 07.10.2014 | 369 mal gelesen

In der "Prawda", dem Zentralorgan der KPDSU, erschien vom 28.2. bis zum 9.3. 1919 eine Serie von drei Artikeln unter dem Titel "Zur Frage nach den Urhebern des Weltkrieges." Als Autor zeichnet ein M. Pokrowski (Moskau). Einen solchen kann ich aber nicht ermittlen. Doch hieß der letzte Außenminister des Zarenreiches N. Pokrowski und der Autor bemerkt an einer Stelle, daß er bereits 1915 an einem Sammelwerk "Äußere Politik"...

10 Bilder

Belgische Aktenstücke, gefunden in Brüssel 1914. 1

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 20.09.2014 | 389 mal gelesen

Während der Friedensverhandlungen in Versailles lastete der Vorwurf des Bruchs der Belgischen Neutralität 1914 schwer auf Deutschland. Die Reichsleitung unter Reichspräsident Friedrich Ebert (SPD) beauftragte deshalb den Militärhistoriker Oberst Bernhard Schwertfeger mit der Neuedition von 1914 im belgischen Kriegsministerium aufgefundenen Akten. Sein im Juni 1919 erschienenes Gutachten möchte ich hier...

1 Bild

Oberer Steinweg 3

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 25.08.2014 | 134 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Drei Texte zum Kriegsausbruch 1914. 7

Heinrich Rautenhaus
Heinrich Rautenhaus | Marburg | am 02.08.2014 | 229 mal gelesen

Die folgenden drei Texte, die mir dieses Jahr unter die Augen kamen, möchte ich hier vorstellen. Mag sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen! Nach der Rückkehr Kaiser Wilhelms II. von seiner Nordlandreise im Juli 1914 hatte Zar Nikolaus II. ihn in einem Telegramm um Vermittlung zwischen Rußland und Österrreich-Ungarn gebeten. Der Kaiser antwortete ihm darauf (30.7. 1914) mit dem Hinweis, daß die russische...