Information und Austausch zum Weltalzheimertag

50 Besucher/innen informierten sich zu "Demenz und rechtliche Betreuung. Foto: 2014, Maria Mahler.

In Marburg fanden gleich drei Veranstaltungen im Rahmen des Weltalzheimertages statt: Ein Vortrag, eine Tanz- und eine Filmvorführung rund um das Thema Demenz.

Am Donnerstag, den 18.9. informierten sich ca. 50 Besucher/innen über rechtliche Betreuung und Demenz. Jutta Dreisbach, Richterin am Amtsgericht Marburg und Dr. med. Georg Lell, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie berichteten über Demenz und rechtliche Betreuung aus ihren Arbeitsfeldern anhand verschiedener Fallbeispiele. Im Anschluss wurden Fragen gestellt und über das Thema diskutiert. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopfund dem Betreuungsverein SuB (Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung) Im kommenden Jahr wird es eine Fortbildung zu Demenz und rechtliche Betreuung geben. Informationen können beim Betreuungsverein SuB im Beratungszentrum eingeholt werden.

Am Weltalzheimertag, Sonntag, den 21.9., fand im KFZ die Tanzvorführung "Demenz - Leben ohne Gestern" der TanzEtage Korbach statt. Einzelne Szenen wurden aus dem Leben aufgegriffen und tänzerisch bzw. schauspielerisch interpretiert. Bei manchen Szenen spürte man beim Publikum, wie bekannt das auf der Bühne Gezeigte war. Die Stabsstelle Altenplanung, die Alzheimer Gesellschaftund die Marburger Allianz für Menschen mit Demenz organisierten den Auftritt mit anschließendem Austausch, bei dem fast 100 Besucher/innen anwesend waren. Im Beratungszentrum wurde bei Kaffee und Kuchen mit den Tänzer/innen über das Stück, die Motivation solch ein Projekt anzugehen und die persönlichen Erfahrungen gesprochen.

Am Montag, den 22.9., wurden Ausschnitte aus dem Film "Uns bleibt die Liebe. Нам остается любовь." in einer kleinen Runde gezeigt. Die Besucher/innen sahen erst eine Zusammenfassung des Films und dann einige Szenen nach Wunsch. Auch hier tauschten sich die Besucher/innen im Anschluss über den Film und eigene Erfahrungen aus. Die Alzheimer Gesellschaft, die Stabsstelle Altenplanungund der Ausländerbeiratder Stadt Marburg haben an diesem Abend eine weitere Zusammenarbeit zum Thema ältere Migrant/innen angekündigt.

Maria Mahler
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.