Aufzugbenutzer vom Pilgrimstein zur Reitgasse leiden unter Problemen der Aufzüge

Auszug aus Oberhessische Presse vom 28. November 2014
Viel benötigt und viel beansprucht sind die Aufzüge in die Oberstadt. Ein gutes Zeichen – wenn alles nach Planung funktionieren würde. Lange war der linke Aufzug in Reparatur bzw. stand zur Erneuerung an. Jetzt ist er fertig. Hoffentlich hält er lange durch. Lästig ist es wie am heutigen Samstag, wenn bei hohem Publikumsandrang der rechte Aufzug zur Reitgasse (Ansage seit Jahren: „Oberstadt“ – „Pilgrimstein“) ausfällt. Es bildeten sich zeitweise am Nachmittag Schlangen mit weit mehr als 50 Fahrwilligen.

Der neue Aufzug (Ansage derzeit: „Obergeschoss“ – „Untergeschoss“) ist noch verbesserbar. Bei starker Belegung gibt er eine Warnung aus, fährt jedoch trotzdem los. Das kann einige verwirren oder Unwohlsein bei den Fahrgästen auslösen.

Laut Angaben bei der Eröffnung des neuen Aufzugs soll er besonders schnell sein. Probleme mit den Knien zwingen mich derzeit, nicht wie vorher die Treppen, sondern den Aufzug zu benutzen. Die Fahrzeit des neuen Aufzugs habe ich gestoppt: fast 25 Sekunden vom Schließen bis Öffnen der Türen. Das ist wahrlich kein berauschendes Tempo. Die Sekundenzahl, die er vorher benötigte, kann ich leider nicht angeben. Doch noch längere Zeit ist kaum vorstellbar.

Für diejenigen, die bereits außerhalb von Marburg mit Aufzügen gefahren sind, dürfte aufgefallen sein, dass deutlich schnellere Aufzüge in der Welt gang und gäbe sind. Aber für die kurze Aufstiegstrecke ist die Angelegenheit in Marburg eigentlich kein Problem. Nur „angeben“ – wie im Bericht der Oberhessische Presse nachlesbar - kann die Stadt Marburg mit der tollen hohen Geschwindigkeit des neuen Aufzugs wahrlich nicht.

Zum Schluss: Was derzeit aus dem Lautsprecher der Aufzüge herauskommt, ist wenig erfreulich (obwohl manchmal über die lautstarke Stimme und den derzeitigen Text - vor allem beim rechten Aufzug - gelacht wird).

Vielleicht gelingt es der Technik der Stadt Marburg immerhin, dem Aufzug einige gefällige Wörter beizubringen. Etwa kurz vor dem Ausstieg zur Oberstadt: „Wir begrüßen Sie in der Oberstadt“. oder "Willkommen in der Oberstadt!"

Natürlich gibt es noch bessere Vorschläge – auch für die Ankunft unten. Eine freundliche Stimme dürfte auch nicht als unangenehm empfunden werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 30.11.2014 | 12:04  
1.347
Johannes Linn aus Marburg | 30.11.2014 | 12:05  
11.936
Volker Beilborn aus Marburg | 30.11.2014 | 13:05  
2.147
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 30.11.2014 | 15:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.