Ein Jung-Igel unterbricht seinen Winterschlaf

JUNG-IGEL bei der Nahrungsaufnahme
Marburg: Marburger Land | Sehr ungewöhnlich für die Jahreszeit begegneten wir heute am 17. Dezember 2013 einem Jung-Igel im heimischen Garten in Stausebach.

Igel, so ist uns bekannt, überbrücken die kalte Jahreszeit mit einem bis zu fünfmonatigen Winterschlaf in einem kugelförmig angelegten Winterquartier zusammen mit der ganzen Familie. Sie verschlafen die nahrungsarme kalte Jahreszeit; denn die im Vorrat angelegten Fettpolster sollten für den Winterschlaf ausreichend sein.

Warme Sonnenstrahlen oder auch das Verlangen nach Nahrungsaufnahme haben den Jung-Igel aus dem Schlaf gerissen. Wir beobachteten, wie er unter einem Apfelbaum die Reste eines Apfels anpickte und in kleinen Stücken verzehrte. Nur wenige Minuten unbeobachtet, hat unser "kleiner Freund" seinen Ausflug beendet und ist zu seiner Familie zurückgekehrt.
Wir vermuten, dass er in einer tiefen Erdaushöhlung unter einer Autogarage den Rest des Winterschlafs verbringen wird!
1
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11.935
Volker Beilborn aus Marburg | 18.12.2013 | 16:26  
7.795
Peter Gnau aus Kirchhain | 18.12.2013 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.