Unendliche Weiten in der Bahnunterführung

Mosaik in der Bahnunterführung von Marburg
Marburg: Hauptbahnhof |

Viele Wochen wurde das Bild in der Marburger Bahnhofsunterführung von Absperrzäunen und anderen Hindernissen bestimmt. Ende Oktober war die Unterführung wieder ohne Hindernisse passierbar.

Beim großen Bahnhofsumbau wurden nicht nur Fahrstühle zum Bahnsteig eingebait, sondern es hat sich auch die Gestaltung der Unterführung stark verändert. Auf der einen Seite sind nun große helle Kacheln, und Troja brennt knapp unter der Decke. Troja ist das robuste Lampenmodell, welches auch schon die Unterführung in Stadtallendorf besiedelt hat.

Viel spektakulärer ist die andere Seite der Unterführung, welche nun von zwei großen Mosaiken bedeckt wird. Was die farbigen Muster darstellen, bleibt der Fantasie überlassen: Man mag an vulkanische Aktivitäten, die Entwicklung des Lebens oder an irgendwelche Objekte im Weltraum denken - schön sind die Mosaike in jedem Falle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.