Trotz alledem!

Der Marburger Chor »Politöne« (Foto: Pit Metz)
Marburg: Waggonhalle | Freitheitslieder mit dem Marburger Chor »Politöne« und Pit Metz

Mittwoch, 13. November 2013
Beginn: 20:0 Uhr
Eintritt frei

Waggonhalle Kulturzentrum e.V.
Rudolf-Bultmann-Straße 2A | D 35039 Marburg


Wenn tausende von Deutschen zu Müller-Westernhagens »Freiheit, Freiheit« grölen, sind noch lange nicht alle frei. Freiheit und Unterdrückung sind in Deutschland schon oft seltsame Geschwister gewesen. Dies zeigt das aktuelle Programm der Marburger »Politöne« auf unterhaltsam-abwechslungsreiche Art. Der politische Chor legt mal wieder den Finger in offene Wunden. »Trotz alledem!« geht unter die Haut, wühlt auf, beklemmt und macht Mut. Am Ende ist alles klar: Der Kampf für die Freiheit lohnt sich allezeit.

Der Chor beginnt historisch mit einem Lied über die Bauernkriege und dem Psalm 58 auf eine Melodie von Heinrich Schütz. Einen großen Teil des Programms nehmen Lieder der demokratischen Bewegung ein, die schließlich zur Revolution von 1848 führte. Natürlich fehlt die »Hymne der Frauenbewegung« nicht. Der faschistische Terror und der Kampf dagegen sind weitere Themen, die besungen werden. Im Lied über den »Katastropheneinsatzplan« wird an die aktuelle Kernkraftpolitik erinnert, sodass das Programm der Politöne im Hier und Jetzt ankommt.

Mit verbindenen Texten ganz nah am musikalischen Geschehen dabei: der Marburger DGB-Vorsitzende Pit Metz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.