Sternstunden im Turm: Aufbruch zu den Sternen

Wann? 20.07.2014 20:00 Uhr

Wo? Meteorologischer Turm, Gisonenweg 1, 35037 Marburg DE
Johannes Winkler - Pionier der ersten Stunde und Gründer des Vereins für Raumschiffahrt e.V.
Marburg: Meteorologischer Turm | Johannes Winkler – ein wenig bekannter Pionier der Raketentechnik

Herzliche Einladung zum Auftakt der diesjährigen Reihe "Sternstunden im Turm", organisiert von Juko Marburg e.V.!

Der Referent Claudio Krentel ist Physik- und Mathematiklehrer an der Max-Brauer-Schule in Hamburg, 2. Vorsitzender des Vereins "Parallaxe und Sternzeit e.V." und ein Urenkel des Raketenpioniers Johannes Winkler.

Am Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhundert gab es ausgelöst durch die wissenschaftlichen Arbeiten von Konstantin Ziolkowski (1857 – 1935) und Romane diverser Science-Fiction-Autoren wie Jules Verne (1828 – 1905) eine regelrechte Aufbruchstimmung in der Raumfahrt. Eine Reise ins All schien in greifbarer Nähe und Enthusiasten auf der ganzen Welt sprangen auf diese Welle auf.

Unter anderem auch Johannes Winkler – examinierter Theologe mit einer großen Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Nach einigen Stationen im Dienste der ev. Lutherischen Gemeinde entflammte ihn die Lektüre eines Zeitungsromans und führte ihn in die Gruppe derer, die bis heute zu den Pionieren der Raumfahrtidee zählen, wie beispielsweise Prof. Hermann Oberth (1894 – 1989), Robert Goddard (1882 – 1945), Wernher von Braun (1912 – 1977) oder Max Valier (1895 – 1930). Als Gründungsvorstandsmitglied der weltweit ersten Vereinigung für Weltraumfahrt, dem „Verein für Raumschiffahrt e.V.“ und Herausgeber der ersten Raumfahrtzeitschrift „Die Rakete“ - des Sprachrohrs des Vereins – hat er sich insbesondere darin hervorgetan, die von ihm so genannte „Kulturidee“ Raumfahrt in die Öffentlichkeit zu tragen und seine Verdienste in der technischen Umsetzung der Raketentechnik fanden ihren Höhepunkt in dem erfolgreichen Start der ersten Flüssigkeitsrakete Europas.

Tauchen sie mit uns ein in die Anfänge der Raumfahrt und erfahren Sie in einem interaktivem Vortrag im Rahmen einer „Sternstunde“ im Meteorologischen Turm am Beispiel der Person Johannes Winklers welchen Hürden und Schwierigkeiten er neben vielen anderen trotzten bis die Landung auf dem Mond Geschichte sein konnte.


Der Eintritt ist frei. Da die Zahl der Plätze im Turm begrenzt ist, bitten wir Sie um eine Anmeldung an info@parallaxe-sternzeit.de. Zur "Sternstunde im Turm" werden Getränke und ein Imbiss gereicht.

Kontakt
www.parallaxe-sternzeit.de
info@parallaxe-sternzeit.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.