Philosophisches Filmfest im Landgrafenschloss

Wann? 22.11.2014 17:00 Uhr bis 22.11.2014 20:00 Uhr

Wo? Landgrafenschloss, Schloß 1, 35037 Marburg DE
Marburg: Landgrafenschloss |

Am 22. November beginnt das Rahmenprogramm zur Philosophieausstellung „überdacht! philosophie mit weitblick“ im Marburger Landgrafenschloss. Den Anfang macht ein philosophisches Filmfest. Die Medienkünstlerin, Kuratorin und Dozentin Angelika Lepper präsentiert sechs Kurzfilme, in denen klassische Probleme der abendländischen Philosophie veranschaulicht werden. Beginn ist 17 Uhr.

Der französische Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler René Descartes stellte zu Lebzeiten so manche brisante Frage, die bis heute nicht nur Philosophinnen und Philosophen beschäftigen:
Welche gesicherte Erkenntnis bleibt dem Menschen, wenn alle seine Sinne auch getäuscht werden könnten? Mathematik und Logik bieten nur eine Scheinsicherheit. Können wir ausschließen, dass wir unbewusst Opfer einer Täuschung werden oder die Realität nur erträumen?
Diese Fragen stellen sich nicht nur dem aufmerksamen Zuschauer beispielsweise der Blockbuster-Reihe Matrix, sie begründen auch eine ganze Disziplin der Philosophie, nämlich die Erkenntnistheorie. Es ist nur eines von vielen Beispielen für die Verflechtungen zwischen philosophischen Fragestellungen und Kunstwerken, insbesondere aus der Filmkunst. Dabei profitiert die Philosophie ebenso von der Verbildlichung ihrer Probleme, wie die Kunst von der philosophischen Problematisierung ihres Themas.

Im Rahmen des philosophischen Filmfestes am 22. November (17-20 Uhr) im kleinen Rittersaal des Marburger Landgrafenschlosses lädt der Marburger Verein Denkwelten in Kooperation mit der Medienkünstlerin, Kuratorin und Dozentin Angelika Lepper zu einem philosophischen Ausflug in die Welt der Kurzfilme ein.

Angelika Lepper hat Medienkunst, Philosophie und Ästhetik studiert, an mehreren internationalen Hochschulen, u.a. an der China University of Communication in Beijing unterrichtet und war als Medienkünstlerin mit mehreren Projekten auf internationalen Festivals und Biennalen vertreten. Mit ihrem Projekt "DJ Acid Maria" ist sie seit den 1990er Jahren in Erscheinung getreten und hat dabei mit dem Goethe Institut, Mexico und vielen Clubs weltweit zusammen gearbeitet.

Angelika Lepper wird in sechs Kurzfilmen anschaulich darstellen, wie einerseits philosophische Fragen und Gedanken zu einer reflektierten Kritik eines Filmes und seiner Stilmittel führen können und andererseits Filme in der Lage sind, sprachlich nur schwer beschreibbare Aspekte philosophischer Gedanken zum Tragen zu bringen. Dabei stehen diese auch im Kontext zu den Exponaten der Ausstellung "überdacht! philosophie mit weitblick", die am selben Ort noch bis zum 25. Januar besichtigt werden können.

Begleitet werden die Filme durch Kurzvorträge und Diskussionsrunden. Der Eintritt zum Filmfest und zur Ausstellung (am 22. November, 17-20 Uhr) ist frei.

Kurzinfo zum Philosophischen Filmfest
Zeit: 22. November, 17-20 Uhr
Ort: Kleiner Rittersaal im Landgrafenschloss Marburg
Eintritt: frei

Mehr Informationen: www.denkwelten.net
Kontakt: weilandt@denkwelten.net
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 15.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.