Kant-Würfel, philosophische Filme und ein Blick in den bestirnten Himmel über uns

Architekturskizze: Blick in die Ausstellung. Copyright M. Schuldt, 2014.
 
Exponate: Kant (theoretisch) und Kant (praktisch). Copyright DenkWelten, 2013.
Marburg: Landgrafenschloss |

Rahmenprogramm für eine Philosophieausstellung im Marburger Landgrafenschloss soll durch Crowdfunding finanziert werden.

Zusammen mit der Universitätsstadt Marburg und dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte präsentieren wir - der Marburger Verein DenkWelten e.V. - die Philosophieausstellung „überdacht! philosophie mit weitblick“. Zu sehen sind Exponate u.a. zu Immanuel Kant, Ludwig Wittgenstein, Ernst Cassirer und Christian Wolff vom 16. Oktober 2014 bis zum 25. Januar 2015 im Kleinen Rittersaal des Landgrafenschlosses. Die Besucher erwartet Philosophie zum Anfassen und Ausprobieren.

Die Ausstellung nähert sich philosophischen Thesen und Theorien auf eine neuartige Weise. Sie setzt die abstrakten und teilweise schwer zugänglichen Ideen berühmter und weniger bekannter Denker in Ausstellungsstücke um, die diese für Besucher sinnlich erfahrbar machen. Kern der Ausstellung sind nicht etwa Biographien oder weise Sinnsprüche von Philosophen, sondern Visualisierungen ihrer Überlegungen und Erklärungen. Für den Zeitraum der Ausstellung ist ein spannendes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geplant, das durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert werden soll. Crowdfunding ist eine Möglichkeit zur Finanzierung von Ideen. Gesetzt wird dabei auf interessierte Bürger, die durch finanzielle Unterstützungen maßgeblich mithelfen sollen, ein Projekt zu realisieren.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Philosophieausstellungen enorm von Führungen und anderen Formen der direkten und persönlichen Wissensvermittlung profitieren. Wir möchten diese Möglichkeiten weiter ausbauen und bieten deshalb nicht nur regelmäßig stattfindende Führungen an, sondern auch thematisch passende Events. Somit soll die Ausstellung ein Ort der Kommunikation und des philosophischen Austausches werden. Hierfür luden wir einige Experten ein, die sich ebenfalls mit dem Thema Philosophievisualisierungen beschäftigen.

Eingeladen sind Hanno Depner, der Erfinder des Bastelbogens "Kant für die Hand" und Angelika Lepper, die ein philosophisches Filmfest leiten wird. Zudem bietet DenkWelten zusammen mit der Universitätsstadt Marburg ein Seminar zum Thema Philosophievisualisierungen an.

Hanno Depner hat Kants 800-Seiten-Werk die „Kritik der reinen Vernunft“ durch einen Bausatz visualisiert. Beim Zusammensetzen der Bastelteile zu einem Gedankengebäude in Würfelform erschließen sich dem Leser Schritt für Schritt Hintergründe, Aufbau, Begriffe und Argumente des Werkes. Sein 3D-Philosophieprojekt wird er in der Ausstellung präsentieren. Mit einer ähnlichen Präsentation von „Kant für die Hand“ belegte er beim Berliner Science Slam im Jahre 2011 den 1. Platz. Die Veranstaltung ist für den 17. Januar 2015 geplant.

Angelika Lepper präsentiert ebenfalls im Ausstellungsraum ein Philosophie-Filmfest mit Kurzvorträgen zu den einzelnen Filmen und anschließenden Diskussionen. Das Filmfest wird voraussichtlich am 22. November direkt in der Ausstellung stattfinden.

Das Rahmenprogramm wird komplettiert durch das Blockseminar „Sagen Bilder mehr als tausend Worte?“ und durch das Outdoor-Event „Philosophie & Astronomie – Eckpunkte der Naturphilosophie“. Geleitet wird das Seminar vom 13.-14. Dezember 2014 vom DenkWelten-Vorstand im Luthersaal im Marburger Landgrafenschloss. Interessierte Marburger Bürger sind herzlich eingeladen, sich über das Thema Philosophievisualisierungen zu informieren und mitzudiskutieren. Im Rahmen der Veranstaltung „Philosophie & Astronomie“ wagen wir einen philosophisch begleiteten Blick in den Sternenhimmel. Ermöglicht wird dieser durch eine Zusammenarbeit mit der Astronomiegruppe Lahn/Eder.

Um die anfallenden Kosten für das Rahmenprogramm zu decken, starteten wir vor kurzer Zeit ein Crowdfunding-Projekt auf der Plattform sciencestarter.de. Bisher konnte bereits ein kleiner Teil der Summe erreicht werden. Dennoch bedarf es noch einiger Unterstützung, um den vollen Betrag zu erzielen, denn nur dann wird dieser auch von sciencestarter.de an den DenkWelten e.V. ausgezahlt. Ansonsten werden die jeweiligen Geldsummen erst gar nicht von den Fans und Förderern abgebucht.

Bitte tragen Sie dazu bei, dass Marburger Kulturleben noch vielfältiger zu machen! Für jeden Betrag winkt ein kleines bis großes Dankeschön. Wir bauen auf Ihre Hilfe!

Zum Crowdfunding-Projekt: Philosophie-zum-Anfassen

Mehr Informationen zum DenkWelten e.V. – Deutsches Museum für Philosophie und zur Ausstellung finden Sie hier:

Homepage DenkWelten e.V.
E-Mail: info@denkwelten.net
Facebook-Auftritt
Twitter-Auftritt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.