Heilige Elisabeth in neuem Glanz an der Côte d’Azur

Horst PIRINGER (links) u. Bruno SICARD bei Übergabe des restaurierten Bildes

Gemeinschaftliche Aktion zur Restaurierung eines Bildes der Heiligen
Als Ausdruck der über sechzigjährigen Partnerschaft der Rotary-Clubs Aix-en-Provence und Marburg wurde ein an der Côte d’Azur Mitte des 19. Jahrhunderts gemaltes Bild restauriert. Finanziell wurde dies durch die beiden Rotary-Clubs, insbesondere aber auch von den Stadtoberhäuptern der beiden Städte unterstützt, ja ermöglicht.

Das Bild des Malers Philippe MARBEAU (1807 – 1861) der „SAINTE ÉLISABETH DE HONGRIE“ in der Kirche des Stadtteils „PUYRICARD“ von Aix hatte in 1½ Jahrhunderten arg gelitten. Beim Besuch des Rotary Clubs Aix vor einem Jahr in Marburg schlug daher der damalige Präsident Bruno SICARD vor – angeregt von der Würdigung der Heiligen durch Oberbürgermeister Vaupel beim Empfang im Rathaus (siehe Bericht in MyHeimat: http://www.myheimat.de/marburg/kultur/diamantene-r...) –, dieses Bild in einer Gemeinschaftsaktion zu restaurieren. Als Geldgeber konnten nicht nur die beiden Rotary-Clubs, sondern auch die Städte Aix und Marburg gewonnen werden. Hilfreich war dabei, dass die Gattin von Bruno SICARD, Frau Marie-Pierre SICARD, stellv. Bürgermeisterin und Kulturdezernentin der Stadt Aix ist.
Bei dem Gegenbesuch des Rotary Clubs Marburg konnte dann das restaurierte Bild am 30. September 2016 in einer kleinen Zeremonie Pater Thierry GALLAY in seiner Kirche NOTRE-DAME DE L´ASSOMPTION übergeben und an seinem angestammten Platz aufgestellt werden. Past-Präsident Bruno SICARD (RC Aix-en-Provence) gab eine kurze Einführung und dankte den beteiligten Clubs, der Stadt Aix-en-Provence und vor allem der Stadt Marburg für diese großartige Geste. Die Konservatorin Brigitte LAM schilderte die aufwendigen Restaurierungsarbeiten und Horst PIRINGER, Beauftragter für den internationalen Dienst des RC Marburg (er hatte das Projekt begleitet), berichtete kurz über das Leben und Wirken der Heiligen in Marburg: Noch heute sei ihr Wirken in vielen sozialen und caritativen Einrichtungen in Marburg spürbar. Mit der gemeinsamen Restaurierungsaktion würden augenfällig die guten Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland, insbesondere aber auch zwischen den Städten Aix-en-Provence und Marburg dokumentiert.
PIRINGER übergab als Erinnerung an diesen Tag eine Kopie der Urkunde von der Heiligsprechung Elisabeths von Thüringen in Latein mit einer deutschen Übersetzung und ermunterte die „französischen Lateiner“ auch eine französische Übersetzung beizufügen.
Von der Gastfreundschaft der rotarischen Freundinnen und Freunde in Aix - wieder einmal - überwältigt kehrten die "Marburger" am Tag der Deutschen Einheit zurück.
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.