Georgisches Kammerorchester Ingolstadt zu Gast in Marburg

Wann? 10.04.2016 20:00 Uhr

Wo? Audimax, Biegenstraße, 35037 Marburg DE
Marburg: Audimax | Georgisches Kammerorchester Ingolstadt zu Gast in Marburg
Am Sonntag, 10. April gastiert das hervorragende osteuropäische Streicherensemble ab 20 Uhr im Marburger Audimax mit Werken von Leos Janacek, Jacques Ibert und Josef Suk.
Es wird geleitet von seinem neuen Chefdirigenten Ruben Gazarian.
In der Symphonie concertante für Oboe und Streichorchester von Ibert übernimmt Ivan Danko den Solopart, erster Solooboist der Stuttgarter Staatsoper.
Seit seiner Übersiedelung nach Deutschland 1990 hat das Georgische Kammerorchester seinen Sitz in Ingolstadt und sich zu einem festen Bestandteil des regionalen und überregionalen Kulturlebens entwickelt. Das Ensemble wurde 1964 in Tiflis/Georgien als Georgisches Staatskammerorchester gegründet und feierte 2014 sein 50-jähriges Bestehen. Nachdem das Orchester seinen Sitz die ersten 26 Jahre in Tbilisi, der Hauptstadt von Georgien, hatte, siedelte es über nach Ingolstadt, wo es nun seit 24 Jahren seine zweite Heimat gefunden hat. Kontinuität ist Prinzip dieses charmanten, sehr osteuropäischen Orchesters, das immer, auch im Exil, seinen Charakter bewahren konnte. Noch immer spielen fast nur Musiker aus Georgien, der ehemaligen Sowjetunion, zumindest aus Osteuropa in dem Ingolstädter Ensemble.
Einen kostenlosen Einführungsvortrag bietet der Veranstalter Marburger Konzertverein ab 19 Uhr in einem per Hinweisschild ausgewiesenem Seminarraum im Audimax an.
Karten ab 25 Euro im Vorverkauf und eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse.
Schüler, Auszubildende und Studenten erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises an der Abendkasse Karten zu 5 Euro.

Ansprechpartner:

Manfred Eckhardt
Geschäftsführer
Tel.: 06421 67714
Email: mkv.ev-eckhardt@t-online.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.