Gefallenengrabmal des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71

Marburg: Hauptfriedhof | Auf dem Marburger Hauptfriedhof an der Ockershäuser Allee steht gleich links in der Nähe des Eingangs ein imposantes Grabmal, das den im Marburger Lazarett gestorbenen Soldaten des Deutsch-Französischen Krieges gewidmet ist. Der Marburger Architekt Carl Schäfer, der später auch die Alte Universität in Marburg bauen sollte, entwarf dieses Grabmal unmittelbar nach Ende des Krieges. Es wurde 1872/73 von Jacob Dauber ausgeführt. Das Gräberfeld schließt sich unmittelbar an das Denkmal an und ist von einem schmiedeeisernen Zaun begrenzt. Schäfer griff auf den Formenkanon der Grabarchitektur zurück und schuf damit ein für Marburg einzigartiges Denkmal.
Jutta Schuchard geht in einem Beitrag der Zeitschrift Hessische Heimat ausführlich der Entstehungsgeschichte dieses Denkmals nach: Hessische Heimat Heft 1/2 2014
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.158
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 09.02.2015 | 21:52  
910
Heinrich Rautenhaus aus Marburg | 10.02.2015 | 02:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.