Ehrung für Kurt Latzko

Im Rahmen des Auftritts anlässlich des Festes zur 155-jährigen Verrohrung der Ketzerbach leitete unser langjähriger Dirigent Kurt Latzko letztmalig den Polizeichor Marburg.
Oberbürgermeister Egon Vaupel, Schirmherr des Jubiläums, nutzte die Gelegenheit, „einem Herren, der heute sein letztes Konzert mit dem Polizeichor Marburg gibt, im Namen des Magistrats der Universitätsstadt Marburg zu danken“.
In seiner Laudatio würdigte er Latzkos Verdienste um den Chor und um die Stadt:
„Kurt Latzko ist als Deutscher (Ungarndeutscher) in Harkau/Ungarn geboren worden. Im Mai 1946 wurde die Familie Latzko nach Westdeutschland ausgesiedelt und fand im Landkreis Marburg ein neues Zuhause.
Zum Chorgesang kam er mit 16 Jahren, als er dem Männerchor Goßfelden, seinem neuen Heimatort, beitrat.
Seine fachliche Qualifikation erlangte er durch den Abschluss der Chorleiterprüfung am Dr. Hoch’schen Konservatorium in Frankfurt / Main.
Ab 1971 wirkte er bei verschiedenen heimischen Chören (Wetter, Oberrosphe, Junger Chor Wetter und Frauenchor Wehrda).
Er gab seinen erlernten Beruf auf und widmete sich ganz der Musik. Zunächst als Chorleiter, später als Franchise-Unternehmer für eine Akkordeonschule.
Vom Fachverband der Berufs-Chorleiter wurde ihm der Titel „Chordirektor FdB“ zuerkannt.
Im Jahr 1990 übernahm er vom Gründungsdirigenten Heinz Pontow die musikalische Leitung des noch jungen Polizeichors Marburg. Sein Amt als Chorleiter des PC Marburg endet mit dem heutigen Konzert hier in der ehrwürdigen Elisabethkirche.
Er verstand es, durch sein großes fachliches Wissen, seine pädagogischen Fähigkeiten und seine menschliche Wärme, die Sänger zu fordern und somit den Polizeichor Marburg zu einen der führenden Männerchöre in Marburg und in der Region zu etablieren.
Auftritte mit dem Chor in Marburg (Stadthalle, Georg-Gassmann-Halle, Rathaus, Elisabetkirche, Pfarrkirche, St. Peter und Paul, Neujahrsempfang der Stadt, sozialen Einrichtungen und Oberhessenschau) sowie Konzertreisen ins In- (Hamburg, Bremen, Flensburg, Berlin. Hannover, Kassel, Frankfurt, Esslingen, diverse Hessentage) und Ausland (USA, Ungarn, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Österreich, England und mehrmals Ukraine) sowie CD-Aufnahmen zeichnen seinen erfolgreichen Weg nach.
Überall trat er mit dem Chor auch als Botschafter der Stadt Marburg auf.
Dafür sage ich im Namen des Magistrats der Universitätsstadt Marburg und auch persönlich herzlichen Dank und überreiche ihnen heute das historische Stadtsiegel.“
Überrascht und gerührt nahm Kurt Latzko die Auszeichnung an. (AM)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.