20 Jahre Exoplaneten

Wann? 14.01.2016 16:00 Uhr

Wo? Spiegelslustturm, Turm-Café, Herrmann-Bauer-Weg, 35039 Marburg DE
Künstlerische Darstellung zeigt den Heißen Jupiter 51 Pegasi b (Foto: ESO/M. Kornmesser/Nick Risinger (skysurvey.org))
Marburg: Spiegelslustturm, Turm-Café | Vor etwa 20 Jahren, am 8. Dezember 1995, wurde es zur Gewissheit: es gibt nicht nur Abermilliarden von Sternen, die unserer Sonne ähnlich sind, sondern es gibt neben unserem Planetensystem auch weitere, vermutlich unzählige, Planetensysteme in unserem Universum.
Ein Team von Schweizer Astronomen entdeckte Dimidium, den ersten Exoplaneten: einen "heißen" Jupiter mit etwa der halben Jupitermasse um den Stern 51 Pegasi in einer Entfernung von etwa 50 Lichtjahren. Bis heute wurden mehr als 2000 Exoplaneten entdeckt und bestätigt. Doch wie geht man bei der Suche nach diesen Objekten vor? Und wie sehen diese Exoplanetensysteme im Vergleich zu unserem Sonnensystem aus?

Im Rahmen der "Kultur zum Café" wird Robin Mentel am 14. Januar im Spiegelslustcafé einen kurzen Rückblick auf die Suche nach den Exoplaneten geben. Im Anschluss kann jeder bei klarem Wetter bei einer kleinen Himmelsführung den Stern 51 Pegasi aufsuchen. Bitte bringen Sie gerne auch ein eventuell vorhandenes Fernglas mit.

Robin Mentel ist Student in der Arbeitsgruppe Astronomiegeschichte und Beobachtende Astronomie am Fachbereich Physik der Philipps-Universität Marburg.


Bitte werfen Sie auch einen Blick auf die weite­ren Veranstaltungen des Vereins „Parallaxe und Sternzeit e.V.“ in diesem Jahr!

Kontakt
www.parallaxe-sternzeit.de
info@parallaxe-sternzeit.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.