Von XP zu Linux

Da das Betriebssystem XP von Windows zu unsicher wurde, habe ich jetzt - nach vorher längerer Überlegung - den ersten Schritt zu Linux-Ubuntu gemacht. Ich finde es eben nicht so toll was Mikrosoft mit uns anstellt und Viren & Co. machen die Sache auch problematisch.

Ich bin kein Computerfreak, sondern eine einfache Anwenderin ohne den Drang mit zu programieren. Seit Ende der 80er machte ich meine Erfahrungen mit den üblichen PC-Programmen.

Aber "mein XP" schmeiße ich dennoch nicht fort, denn das alte Betriebssystem hat mir immer viel Freude gemacht und ist logisch und stabil aufgebaut. Deshalb war ich auch traurig über die Nachricht, das XP Sicherheitstechnisch abgestellt wurde.
Und ich war wütend und alle 2-3 Jahre ein neues System zwangsweise erlernen und von einer "Datenkrake" kaufen müssen, was zu viel ist, ist zu viel und deshalb tschüß und auf Nimmer wieder sehen, wir gehen.

Mit Linux gehe ich jetzt ins Internet und mit meinem "geliebten" XP arbeite ich eben offline weiter.

Wenn man erst die Hürden mit Hilfe von Linux-Fans abbauen konnte und alles wieder Spaß macht ..., so freue ich mich auf das was da (kostenlos) noch kommen mag!

Ach ja, der "Ersthelfer" kam aus dem "Marburger Tauschring", den ich vor Jahren gegründet habe. Auch eine schöne Sache (gerade wenn es mal brennen sollte), aber ein anderes Thema....

Liebe ehemaligen XP-Anhänger, egal wie ihr euch betriebstechnisch entschieden habt:

Schreibt trotzdem einiges noch mit der Hand, unterhaltet euch mit Leuten persönlich und seit (weiterhin) offen fürs offline! :-)

Leute denen es ähnlich geht und auch Linux-Experten können sich gerne bei mir - zwecks Erfahrungsaustausch und Tipps - melden.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 15.04.2014 | 21:22  
27.467
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 15.04.2014 | 22:18  
2.129
Franz Ratzinger aus Augsburg | 16.04.2014 | 21:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.