Mahnmal an der Friedhofskapelle Ebsdorfergrund-Dreihausen

ein Mahnmal zwischen Friedhof und Kapelle
Als gemeinsames Projekt der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Dreihausen und Schülern der Gesamtschule Ebsdorfergrund in Heskem, errichtet: Zum Gedenken an die Opfer des Holocaust, achtzehn Stelen erinnern an verschleppte und getötete Mitbürger. Es waren Sinti-Familien, deren Leben in Auschwitz endete. In einer Feierstunde am 18. Juni 2008 wurde das Mahnmal eingeweiht.

Zur Geschichte der Sinti in Dreihausen, s. Link. Ein Büchlein über die Geschichte der Sinti in Dreihausen: Geliebte Zigeunerkinder.

http://i-verb.net/3.html
1
1
1
1
1
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
15.357
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 14.05.2014 | 12:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.