Straßenbahn fahren in der ganzen Welt, ein schönes Hobby – Teil 2: Gent (Belgien)

Gent - Straßenbahn im Zentrum
Gent (Belgien): Markt | Gent ist in mehrfacher Hinsicht vergleichbar mit Marburg – eine tolle Altstadt aus dem Mittelalter, Studentenstadt, aber alles größer. Durch die Innenstadt fahren viele Straßenbahnen. Und dies, obwohl die Straßen und Gassen oft viel schmaler sind als die Straßen, durch die einst in Marburg eine Straßenbahn fuhr.

Warum ich darauf hinweise? In Marburg hatte man in den 1920er Jahren versäumt, die einspurige Straßenbahn auf zwei Spuren zu erweitern. Viele Städte im Deutschen Reich hatten dies damals getan. Die alten Schienen waren nach 25 bis 30 Jahren spätestens abgefahren und mussten erneuert werden. Dies geschah auch in Marburg. Leider gab es nur ein paar Verlegungen der Spur auf die andere Seite der Straße (so in der Schwanallee) oder in den 1930er Jahren auf der Universitätsstraße eine Verlängerung auf zwei Spuren von den Stadtsälen bis zur Einmündung Grün.

In Gent fahren Straßenbahnen durch sehr enge Gassen – und dies oft genug noch mit zwei Spuren. In Marburg wurde noch bis 1990 behauptet – als noch einmal Diskussionen um eine Straßenbahn in Marburg aufkamen – die Marburger Straßen wären zu eng. Dies waren Unwissende, die so etwas angeführt hatten. Gent ist nur ein einziges Beispiel für das Gegenteil.

Aber es soll in dieser Bilderserie auch neben politischen Dingen um die Schönheit und um das Interessante am Fahren mit der Straßenbahn gehen. Überall in der Welt fahren noch Straßenbahnen. Und mit einer Fahrt mit diesem alten Fortbewegungsmittel kann man wunderbar die Städte erkunden. Wer mal nach Gent kommt, sollte unbedingt auch eine Fahrt mit der Straßenbahn mitten durch die Innenstadt unternehmen. Noch ein Tipp: eine Abendfahrt.
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.341
Christel Pruessner aus Dersenow | 03.10.2014 | 11:17  
2.159
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 03.10.2014 | 12:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.