Mit der AIDAcara 17 Tage ins Nordmeer. (Teil 9)

Die Kirche, uns ist nur ein Blick durch die Fenster ins Innere gestattet.

Noch immer in Hammerfest.

Ein riesiger Felsen liegt vor der Hafeneinfahrt und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Wir befinden uns 100 m über der Stadt und haben einen wunderbaren Ausblick auf den Hafen und Hammerfest. Genau vor uns liegt die AIDAcara, ihr gegenüber die Polaris der Hurtigruten.
Die Stadt gruppiert sich eigentlich nur um den Hafen, dort liegt auch die Kirche. Der Architekt aus Oslo wählte 1961 diese wagemutige Konstruktion, denn er ließ sich dabei von den Gerüsten der Stockfischtrockung inspirieren. Vor der ev. Kirche ist der kleine Friedhof zu sehen.
Beim Abstieg von der Aussichtspunkt sehen wir noch die Schule und einige Blumen recken sich dem Licht entgegen, welches nur in kleinen Dosen zu bekommen ist.
Vor dem Schiff werden die Mountenbiks zusammengestellt, denn es ist ein Ausflug in die Tundra geplant. Im Hafen herrscht die typische Atmosphäre.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.