Mit AIDAcara 17 Tage ins Nordmeer. (Teil 7)

Eine junge Frau macht einen Lustsprung auf dem Podest des Globus.

Auf dem Weg nach Honningsvag und zum Nordkap.


Unterwegs wird ein bayrischer Abend auf dem Schiff angeboten. Das Maß Bier war billiger als auf dem Münchener Oktoberfest und die Nacht war lang!! Eine einsame Insel zieht an uns vorbei, wir möchten da nicht wohnen!
Wir nähern uns Honningsvag und gegen Mitternacht gehen wir vom Schiff.
Ein Bus fährt uns zum Nordkap, es war taghell -komisch-. Der durchsichtige Globus begrüßt uns auf einem 307 m hohem Fels aus Schiefer, der fast senkrecht aus dem Eismeer aufragt. Nebenan die riesige Nordlandhalle, die über 24 Std. geöffnet ist.

Eine Schlucht führt direkt Eismeer, welches durch einen Fjord mit diesem verbunden ist. Der transparente Globus ist das Ziel aller Touristen, denn hier endet das europäische Festland! Eine junge Frau gelingt ein Lustsprung auf dem Podest des Globus.
Es ist schon weit nach Mitternacht und uns ist nach warmen Getränk. So gehen wir in die Halle, wo uns ein riesiger Troll begrüßt.
Auf der Rückfahrt, weit nach 2°° Uhr in der Nacht, hatten wir Gelegenheit noch einige Aufnahmen aus dem fahrenden Bus zu machen. Die Landschaft ist baum- und strauchlos, aber überwältigend schön.
Wir nehmen Abschied von einer Stadt, in der es uns gefallen hätte, wenn nur nicht es im Winter so dunkel wäre. Nicht viel Schlaf ist uns gegönnt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.