Kreuzfahrt mit AIDAbella durch die Ostsee. (Teil 7).

Mit diesem schönen Bild beende ich meinen Bericht.

Resümee der gesamten Reise.

Viel zu sehen gab es auf der gesamten Reise. Die AIDAbella war uns zu groß, denn 1.025 Passagierkabinen machen das Schiff ungemütlich. 7 Restaurants und 11 Bars sind wohl genug. Die Besatzungsstärke mit 607 Pers. ausreichend. (Nach unserer unmaßgeblichen Meinung).
Die Ausflüge, welche angeboten wurden, waren zu teuer. (Siehe Ausflug mit dem Taxi in Danzig).
Die AIDA-Flotte ist in Warnemünde zu Hause, die Verwaltung in Rostock. Das bedeutet auch, dass viele ehemalige DDR-Bürger von den Schiffen angezogen werden.
Mir ist es passiert, dass ein ehemaliger Volksgenosse mich aufforderte, meinen Sitzplatz aufzugeben, weil er sein Mahl dort einzunehmen gedachte. In dem Ton, wie das geäußert wurde, lassen auf einen ehemaligen Stasi-Mitarbeiter schließen. Ich habe nicht im geringsten daran gedacht, dem Befehl Folge zu leisten.
In Stockholm drängelte ein Passagier so sehr, dass meine Frau sich außerordentlich bedrängt fühlte und sie das ihm auch sagte. Seine Antwort war dermaßen laut und beleidigend, dass ich sie nicht wiedergeben möchte. Als ich ihm beide Fingerknöchel nicht gerade sanft in den Rücken stieß, war mit einem Mal Ruhe. Sein Benehmen ließ auch den Schluss zu, dass er früher sein Geld von der Staatssicherheit ausgezahlt bekam.
Die An- und Anlegemanöver sind überaus pünktlich eingehalten worden. Wer das Schiff nach einem Ausflug nicht rechtzeitig erreichte, der hat eben Pech gehabt. Während unserer Fahrt ist das aber nicht geschehen.
Wenn man sich für unsere Reise interessiert und sich aus Menschenmassen nichts macht, dem sei die Reise empfohlen. Wer aber auf Persönlichkeit Wert legt, der ist auf einem kleinern Schiff besser aufgehoben. Dass das auch um ein Vielfaches teurer ist, braucht nicht erwähnt zu werden.
Wer die kurzen Vorführungen auf der Bühne miterlebt hat, der ist zu dem Schluss gekommen, dass die Künstler das Letzte aus sich herausholten. Das war eben nicht genug, das haben manche Provinzbühnen schon besser gemacht. Wir haben das Theater nur einmal besucht, dann war es auch schon genug. Die Show haben wir auf einer Mittelmeerreise auf einem amerikanischen Kreuzfahrer besucht, das war um ein Vielfaches besser. Der durch das Programm führende Hotelmanager sprach 6 Sprachen, u.a. Deutsch, fließend. Der Mann war eine Wucht und bei den Passagieren überaus beliebt.
Wir landeten wieder am Ausgangsort. Die Reise war, trotz der unangenehmen Erlebnisse, eine Bereicherung unser Kenntnisse über die Städte und Hauptstädte rund um die Ostsee.
Die Frage des Verkehrsmittels zum und vom Schiff ist eine Frage des Geldes. Wir sind diesmal mit der Bahn gefahren und das war nicht die leichteste Weise, um sich fortzubewegen. 2 Mal war Umsteigen angesagt, was überaus lästig war. Der letzte Zug zum Schiff war ein Zug, der an jedem Baum hielt und deshalb hat die Fahrt von Hamburg nach Rostock 2 1/2 Std gedauert, länger als der Abschnitt Kassel - Hamburg. Zu allem Überfluss waren unsere bestellten Plätze im ICE von 2 Kroatinnen mit Kindern besetzt, die hatten sich im Abteil so richtig breit gemacht. Der Zugbegleiter hat Platz geschaffen.
Deshalb würden wir wieder fliegen, das ist leichter und mit weniger Stress verbunden. Zum Flughafen Frankfurt nehme man ein Shuttle, die länger Wartezeit im Flughafen verkürze man sich mit frühzeitiger Gepäckabgabe, Frühstück oder einen Snack in einem der zahllosen Restaurants und sich Umschauen auf dem Flughafen. In einer halben Stunde ist man in Hamburg und von da geht es weiter mit einem Zubringer zum Schiff, der wird von der Reederei gestellt. Wenn man sein großes Gepäck ein oder zwei Tage einem Gepäckservice anvertraut, so steht es schon an der Kabine, wenn man das Schiff betritt! Besser geht es nicht!!!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 22.10.2015 | 21:59  
502
Gernot Haack aus Marburg | 23.10.2015 | 15:52  
11.951
Volker Beilborn aus Marburg | 23.10.2015 | 16:54  
502
Gernot Haack aus Marburg | 23.10.2015 | 17:27  
11.951
Volker Beilborn aus Marburg | 23.10.2015 | 22:08  
502
Gernot Haack aus Marburg | 24.10.2015 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.