Kreuzfahrt mit AIDAbella durch die Ostsee. (Teil 6)

Die Brücke verbindet Dänemark mit Schweden.

Kopenhagen.

Geschichte.

1254 erhielt das junge Kopenhagen sein 1. Stadtrecht. Allerdings wurde die Stadt in den Jahren 1362 und 1368 als unliebsamer Konkurrent der Hanse geplündert. Nach einem erneuten Angriff der Hanse war der Hafen 1428 eine Zeit lang von Schiffswracks blockiert.
1416 wurde die wiederaufgebaute Stadt Residenz des Königs und wurde 1443 Hauptstadt.
Von 1658 bis 1659 hielt die Stadt einer Belagerung stand, während das übrige Dänemark von Schweden vollständig besetzt war.
Im 18. Jh. wütete die Pest in der Stadt, 1/3 der Bevölkerung starb. 1728 und 1759 gab es 2 Stadtbrände. Der Wiederaufbau führte zum heutigen Baustil.
Bei Seeschlachten mit England, beschossen diese 1801 und 1807 die Stadt. Nach dem Krieg musste Kopenhagen sämtliche hier ankernden Schiffe ausliefern. Davon konnte sich die Stadt erst nach Jahrzehnten erholen.
Mit Dänemarks Verlust von Schleswig und Holstein im Krieg von 1864 verließen auch viele deutschsprachige Beamte und Kaufleute die Stadt, die sie bis dahin Jahrhunderte lang mitgeprägt hatten.

Zweiter Weltkrieg.

Am 09.04.1940 wurde die Stadt von deutschen Truppen eingenommen. Bis auf wenige Ausnahmen blieb Kopenhagen von Kriegszerstörungen verschont. Die Stadt blieb, wie das übrige Dänemark, bis zum 05.05.1945 besetzt.

Neuere Geschichte.

Seit 1990 findet eine neue Stadtentwicklung statt, u.a. mit der Errichtung vieler moderner Bauten am Hafen, wie z. B. des 2005 eröffneten Opernhauses und des 2008 eröffneten neuen Schauspielhauses, 2002 kam die neue Metro hinzu und soll bis 2015 auf mehrere Linien erweitert werden. 2000 wurde die neue Öresundverbindung eröffnet.
Die Einwohnerzahl stieg von ca. 4-5000 im Jahre 1450 bis ca. 580.000 im Jahre 2015.
1
1 1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.