Kreuzfahrt mit AIDAbella durch die Ostsee.

Stolz zeigt sich der Marktplatz.
Von Warnemünde bis Tallin. (1. Teil)
Über Nacht sind wir in Tallin, der estnischen Hauptstadt, gelandet. Wir waren schon 1995 hier. Die Stadt hat sich entscheidend gewandelt, seit Estland in die EU aufgenommen wurde. Und dennoch leben ~475 000 Russen hier! Sie haben in Tallin ein eigenes Viertel und haben russisch als eigene Sprache. Die Esten erwägen, sie nach Russland zurück zu führen, aber das wird schwer. Wer Este werden will, muss ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen und das fällt den Russen schwer.
Bis zum 24.02.1918 hieß die Stadt amtlich Reval und war Teil der Hanse. 1940 wurde Estland Sozialistische Sowjetrepublik und nach 51 Jahren unabhängig mit der Hauptstadt Tallin. Heute ist es Mitglied der EU. Die mittelalterliche Stadt ist in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden.
Ein Höhepunkt im estnischen Jahresablauf ist das jährliche Sängerfest auf einer Festwiese und einer überdachten Bühne wo 25 000 Sänger Platz finden. Zu Sowjetzeiten wurden auch Gesangsweisen in estnischer Sprache dargeboten, die den Russen nicht gefallen hätten, wenn sie verstanden hätten, worum es da ging.
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11.951
Volker Beilborn aus Marburg | 11.10.2015 | 13:05  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 11.10.2015 | 13:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.