Eine Wanderung zum Vierseenblick ...

Blick auf die Rheinschleife am "Bopparder Hamm"
Marburg: Ausflug vom Marburger Land an den Rhein | Die diesjährige Herbstwanderung führt uns bei sonnigem Wetter vom Marburger Land an die größte Rheinschleife nach Boppard. In knapp zwei Stunden Fahrzeit haben wir das Rheintal erreicht.
Auf schmalen Pfaden, vorbei an schroffen Felsen, durch verwinkelte Weinberge, über federnden Waldboden und schattige Bergtäler führt unser schweißtreibender Weg vom Bopparder Mühlental hinauf zum Hirschkopf. Über uns schwebt der geräuschlos nach oben gleitende Sessellift, der oft von Radwanderern genutzt wird, die ihr Fahrzeug am Lift hängend mit nach oben transportieren.
Sehr majestätisch breitet sich das kleine, aber feine Weinanbaugebiet, der "Bopparder Hamm", vor unseren Augen aus. Wein und Mittelrhein verschmelzen an dem größten Rheinbogen untrennbar zusammen.
Höhepunkt ist der bekannte Vierseenblick, der den Rhein wie eine Kette von vier funkelnden Seen erscheinen lässt. Ein wunderbarer Ausgangspunkt, um auf dem Saar-Hunsrück-Steig, dem Rhein-Burgen-Weg und auch auf dem linksrheinischen Jakobsweg, der ungewöhnlich auf Nistkästen ausgewiesen ist, zu wandern. Anspruchsvoller ist die Tour auf dem einzigen alpinen Klettersteig nördlich der Alpen. Wir meiden diesen schwierigen Weg und entscheiden uns für die leichtere Variante durch die Weinberge.
Die Südlage hat einen idealen Neigungswinkel zur Sonne, die Wasserfläche des Rheines dient als Wärmespeicher und die Hanglage ist nach Osten und Westen gut geschützt. Ein Kleinklima, das die besten Voraussetzungen für den Anbau von hochwertigen Weinen begünstigt.
Ein Winzer erklärt uns, dass der Riesling der unbestrittene Favorit unter den angebauten Reben ist; denn das tiefgründige, schieferhaltige Gestein entwickele seinen eigenen Charakter. Die Arbeit an den Steilhängen ist sehr aufwendig und zum Teil nur von Handarbeit geprägt. Wir beobachten den Winzer beim Rebschnitt, dem Binden der Reben und bei Laub- und Traubenpflege.
In der Stadt probieren wir zum Abschluss unserer Tagestour in einer der lauschigen Lauben auf dem Marktplatz einen guten Tropfen des Weines vom "Bopparder Hamm".
Ein wahrlich unvergesslicher Tag!
2 4
4
3
3
3
3
3
5
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
23.123
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 09.10.2015 | 12:35  
8.010
Margit A. aus Korbach | 09.10.2015 | 16:53  
14.836
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.10.2015 | 18:55  
7.800
Peter Gnau aus Kirchhain | 09.10.2015 | 19:42  
57.378
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 10.10.2015 | 07:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.