Mittelhessische Fastnachter setzen auf BOB

Der mit dem Prinzenpaar angetretene Hofstaat des Festausschusses Marburger Karneval zeigt sich erfreut über den Erhalt der "BOB-Orden". Dies sind v.l. Manfred Schmidt , Polizeioberkommissar Thomas Grimmelbein, Baroness Julia Schmidt, Prinzessin Naty I., Baron Sven Pusch, Kronprinz Elia, Prinz Thorsten I. und Präsident Markus Braun, die gemeinsam das BOB-Werbebanner samt Schriftzug präsentieren
Vielfältige Berichte in den Medien deuten unmissverständlich auf das Herannahen des Höhepunkts der fünften Jahreszeit hin. Die heiße Phase des Karnevals steht unmittelbar bevor und die Polizei appelliert zusammen mit Tollitäten an das Verantwortungsbewusstsein der Autofahrer und weisen darauf hin, das Auto nach dem Genuss alkoholischer Getränke stehen zu lassen.

Die aktuelle „fünfte Jahreszeit“ ist für den BOB die inzwischen achte Karnevals-Kampagne und sie wird auch in diesem Jahr wieder unterstützt von den heimischen Karnevalisten. Alle aktiven Narren arbeiten jetzt auf Hochtouren, und BOB mischt munter mit bei den Faschingsdiscos, Prunksitzungen und Festumzügen.

Das Marburger Prinzenpaar Thorsten I. und Naty I. stehen auch voll hinter der Aktion BOB des Polizeipräsidiums Mittelhessen gegen Alkohol am Steuer. Der gelbe BOB-Schlüsselanhänger begleitet sie ständig durch die aktuelle Karnevalssaison.

Neben dem Marburger Prinzenpaar unterstützen viele weitere närrische Hoheiten in Mittelhessen die Aktion BOB. Wohl dem, der einen BOB hat.

Mit einem BOB fährst Du in jeder Hinsicht sicher, nicht nur im Karneval! Mach mit - sei ein BOB und bringe Deine Freunde sicher nach Hause!

Weitere Infos gibt es unter www.aktion-bob.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 14.02.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11.935
Volker Beilborn aus Marburg | 11.02.2015 | 18:12  
2.022
Eberhard Dersch aus Marburg | 11.02.2015 | 19:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.