Ein Bett für meinen Rhabarber !

So sah bisher mein Rhabarber im hinteren Garten aus, obwohl er im Winter kaum zu sehen ist, aber jetzt erwacht er und beginnt zu sprießen !
Immer wenn ich mit dem Rasenmäher in die Nähe kam, im hinteren Garten, ganz hinter dem Glashaus -------
mußte ich höllisch aufpassen, daß ich ihn nicht aus Versehen abmähte !

Heute wollte ich eigentlich nur Unkraut aus dem großen langen Blumenbeet herausmachen, und dabei kam mir auch durch die kleinen Steine im vorderen Garten,
der Gedanke, daß ich einige Steine vorne abzwacken könnte,
und damit den Rhabarber im hinteren Bereich ----umranden könnte!
Gesagt getan !

Nach einer längeren Weile sah es wie auf Bild zwei aus !
ich hatte rings herum einen Graben mit dem Spaten gestochen und ausgehoben.
Die dicken Erdbollen, ganz mit viel Unkraut verwachsen ließ ich vorerst mal am Rande liegen !!

Mit der Schubkarre vorne die schweren Steine nach Hinten gebracht und in die kleinen Gräben eingesetzt, so daß sie einigermaßen zusammen paßten, wie bei einem Puzzle !
Doch was das ?? Ich traute meinen Augen nicht.......es waren lleider zu wenig Steine, um mein Werk zu vollenden !
Enttäuschung machte sich breit,
was nun ???
Ich hatte aber nicht mehr kleine Steine, die ich vorne entbehren konnte !

Also sah ich mich um und mein Blick verarbeitete sofort,
die an der hinteren Hecke stehenden Betonpfeiler,
die eigentlich Bauschutt waren,
Bild 3 ----zu sehen ----
in Gedanken verarbeitet und genau so dann auch umgesetzt !!

Aber erst mal heranschaffen, die schweren Biester !!

Ich bin ja alleine aber wußte mir zum Glück zu helfen !


Hinten das erste Stück umgeworfen und wieder aufgerichtet und wieder umgeworfen in Richtung Rhabarber immer wieder bis ich die Kolosse am Arbeitsort hatte !

Mußte ordentlich schwitzen, und pausieren, es
war auch sehr warm und den Durst gar nicht mehr bemerkt beim schuften !
Aber habe es geschafft.
Nachdem der Erste drinnen war ....war ich glücklich, jetzt brauchte ich nur mit dem anderen genauso machen !

Hatte lange gedauert, denn ich mußte auch wieder Wurzeln entfernen und Kieselsteine sowie Glasscherben die in der Erde waren !
Und das nahm mir doch mehr die Zeit weg als es mir recht war, aber wenn schon, dann denn schon !!!


Eine kleine Pause zum Essen eingelegt und weiter gings.....
mußte nachdem die Klotze von Beton endlich drinnen waren, auch wieder die Erde einfüllen, soweit das überhaupt möglich war.
Aber die Dicken Bollen an Erde mußte ich erst ganz zerkleinern und alles was durchwachsen an Wurzeln war entfernen und die große Grastasche hinein !

Die Erde die zuviel war, habe ich separat aufbewahrt im fertigen mit Erde fast vollen Kompostkasten zugeführt !

Als ich fertig war, war ich doch recht zufrieden,

doch die Arbeit, die ich eigentlich machen wollte,
dafür hat mir dann die Zeit bei weitem nicht mehr gereicht !

Morgen ist ja auch noch ein Tag !!!!
Aber wie ich mich kenne, werde ich morgen nur höchstens den halben Tag noch arbeiten im Garten !
3
4 5
4
3 5
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.04.2015 | 07:42  
3.306
Andrea Münch aus Bad Wildungen | 11.04.2015 | 15:09  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 11.04.2015 | 23:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.