28. Spieltag Bundesliga: FC Augsburg gegen FSV Mainz 05 - Vorbericht und Aufstellungen

Wem gelingt das erste Tor in der Begegnung 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Augsburg? (Foto: www.sonjawinzer.de via pixelio.de)

Kann der FC Augsburg seine Aufholjagd im Kampf um den Klassenerhalt am Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 starten? Nur noch sieben Spieltage haben die Schwaben Zeit um dem Abstieg in die 2. Bundesliga zu entgehen. Gegen die zuletzt so starken Mainzer soll nun am 28. Spieltag nach langer Zeit mal wieder ein Dreier her. Gelingt den Augsburgern eine Àhnliche Erfolgsserie wie zum Ende der Hinrunde?

Kann der FC Augsburg ĂŒberhaupt noch gewinnen? Diese Fragen stellen sich wohl im Moment viele Fans des TabellenfĂŒnfzehnten. Schon ĂŒber einen Monat ist der letzte Sieg her. Am 21. Februar gewann man 1:0 gegen Hannover 96. Seitdem hĂ€uften sich die Niederlagen und Unentschieden und damit rutschten die Schwaben immer weiter in den Abstiegskampf hinein. So rettet die Augsburger momentan nur die bessere Tordifferenz vor einem Absturz auf einen direkten Abstiegsplatz. Deshalb ist am 28. Spieltag der Bundesliga ein Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05 unbedingt notwendig, will man sich wieder Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Sensationelle Aufholjagd des FCA in der Hinrunde

Hoffnung, dass das Unternehmen Sieg gegen Mainz und Klassenerhalt am 34. Spieltag auch gelingt, bietet die Hinrunde. Damals holte man nach einer LĂ€nderspielpause 13 von 15 möglichen Punkten. Ein Ă€hnlicher Erfolg soll nun auch in der RĂŒckrunde gelingen, dann so die Rechnung von Trainer Markus Weinzierl ist die Abstiegsgefahr gebannt. Entsprechend hat der Coach die jetzige Bundesliga-Pause bedingt durch die LĂ€nderspiele genutzt um seine Mannschaft vor allem in der Defensive auf Vordermann zu bringen: “Es steht außer Frage, dass wir in den letzten Spielen wieder zu viele Gegentore bekommen haben.”

Letzte Begegnung endete unentschieden

Gegen Mainz soll sich die verbesserte Defensivarbeit schon zeigen. Hier wĂŒnscht sich der Fußballtrainer, dass sein Team “defensiv kompakt steht”. DafĂŒr mĂŒsse man “laufstark und aggressiv agieren”. Schließlich soll das jetzige Aufeinandertreffen gegen Mainz nicht derart enden wie in der Hinrunde. Damals gab man in der Schlussphase das Spiel noch aus der Hand und so hieß es am Ende 3:3 unentschieden. Entsprechend hat sich der Trainer des FC Augsburg, Markus Weinzierl, eine erfolgsversprechende Taktik ĂŒberlegt: “Wir mĂŒssen gut verteidigen und versuchen, ihre Offensive aus dem Spiel zu nehmen. Über außen sind sie gefĂ€hrlich, da mĂŒssen wir defensiv alles richtig machen und offensiv unsere StĂ€rken ins Spiel bringen, zu kontern und vor dem Tor gefĂ€hrlich zu werden.”

FC Augsburg und Mainz 05 mit Personalproblemen

Allerdings muss Weinzierl in der Schlussphase der Saison auf seinen KapitĂ€n und Abwehrchef Paul Verhaegh verzichten. Wegen einer Muskelverletzung wird der NiederlĂ€nder wochenlang nicht zur VerfĂŒgung stehen. Zudem sind Dong-Won Ji und Jan Moravek noch immer muskulĂ€r angeschlagen. Piotr Trochwoski immerhin hat mit dem Lauftraining begonnen. Personalprobleme hat auch der Trainer der Mainzer, Martin Schmidt. So verletzte sich StĂŒrmer Yoshinori Muto im Training und fĂ€llt wegen eines Außenbandrisses im rechten Knie aus. FĂŒr ihn dĂŒrfte die Saison beendet sein. Ebenfalls verzichten muss der Coach des FSV auf die gesperrten Guilio Donati und Jairo Samperio.

Mainz geht es um den Einzug in die Europa League

In den letzten Wochen hatten die Mainzer einen echten Lauf. Nur drei der letzten zehn Spiele gingen verloren. Sogar den großen FC Bayern MĂŒnchen besiegte man. Nun ist die Europa League zum Greifen nah. Nur einen Punkt trennen die PfĂ€lzer von den internationalen RĂ€ngen. Trotzdem will Trainer Martin Schmidt das Spiel gegen die Augsburger nicht auf die leichte Schulter nehmen, auch wenn sein Team der klare Favorit ist. Dass der Gegner am Samstag den Klassenerhalt auf jeden Fall schaffen wird, ist der Fußballtrainer ĂŒberzeugt: “Das ist kein Abstiegskandidat, nie und nimmer. Die Europa League ist nun weg, jetzt werden wir das wahre Augsburg sehen.”, so der Schweizer.

Ob das wirklich der Fall ist und der FC Augsburg gegen den 1. FSV Mainz 05 nach langer Zeit mal wieder einen Sieg holen wird, werden wir am Samstag sehen, wenn um 15.30 Uhr die Partie angepfiffen wird.

Informationen zum Spiel:

Anstoß: Samstag 15.30 Uhr MEZ
Stadion: Coface-Arena, Mainz
Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FSV Mainz 05: Loris Karius - Daniel Brosinski, Leon Balogun, Stefan Bell, Gaetan Bussmann - Julian Baumgartlinger, Danny Latza - Christian Clemens, Yunus Malli, Pablo De Blasis - Jhon Cordoba

FC Augsburg: Marwin Hitz - Markus Feulner, Jeong-Ho Hong, Ragnar Klavan, Philipp Max - Daniel Baier - Dominik Kohr - Raul Bobadilla, Ja-Cheol Koo, Cauiby - Alfred Finnbogason
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen fĂŒr Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.