1. Rheinland Pfalz Buchmesse in Mainz

Saphir im Stahl
Mainz: Alte Lokhalle | Am Freitag den 16.05.2014 eröffnete um 9Uhr30 zum ersten Mal die Rheinland-Pfalz Buchmesse in Mainz. Nach zweijähriger Planung wurde die Buchmesse in der Alten Lokhalle von Herrn Prof. Dr. Jürgen Hardeck, der Geschäftsführer des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Anschließend begrüßte Michael Ebling als Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Austeller und Besucher in der Gutenberg-Stadt. Zum Abschluss wünschte Barbara Jost, die Vorsitzende der Landesgruppe Rheinland-Pfalz im Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverbands Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland viel Spaß beim Stöbern, Staunen und Lesen. Organisiert wird die Buchmesse von verschiedenen Verlagen und dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland e.V. im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Daher hat Ministerin Doris Ahnen die Schirmherrschaft übernommen. Mit der Buchmesse Rheinland-Pfalz soll nicht nur allen Verlagen und Buchhandlungen, sondern auch branchennahen Institutionen und Zulieferern die Möglichkeit gegeben werden, sich zu präsentieren. Im Vordergrund stehen Neuerscheinungen vom Kinderbuch über Belletristik jeder Art, Fach- und Sachbücher, Ratgeber, Bildbände bis hin zu Hörbüchern. Damit sind auch gleich die Schwerpunkte der neuen Buchmesse klar. Die wesentlichen Aufgaben dieser Buchmesse sind die Förderung des allgemeinen Leseinteresses in allen Altersgruppen und Bevölkerungsschichten, die Steigerung des Bekanntheitsgrades der Verlage, ihrer Autoren und der Verlagsprogramme. Auf diese Weise war die Bühne in der Alten Lokhalle auch ein guter Veranstaltungspunkt. Ungeduldig warteten zwölf ausgewählte Jungautorinnen und -autoren des "Kinderglück-Schreibwettbewerbs" auf die Preisverleihung, die von Frau Dr. Nünnerich-Asmus moderiert wurde. Magnus Schneider, der Vorstandsvorsitzende der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, überreichte er dann das druckfrische Buch an die Nachwuchs-Schriftsteller. Die Gewinner des Wettbewerbs waren Louisa Geibel mit dem dritten Platz, dann der 2. Platz für Fede Erlewein und schließlich der 1. Platz für Alina Behrendt. Neben der Bühne in der Haupthalle findet für Jung und Alt ein wechselndes und abwechselndes Programm statt mit Lesungen und Präsentationen, ebenfalls in einem Nebenraum und auf einer zweiten Bühne im Eingangsbereich.
Die rund 75 Aussteller waren am ersten Tag der Messe recht zufrieden. Es ist zwar ungewöhnlich, dass eine Messe an einem Freitag Vormittag eröffnet wird, da die meisten potentiellen Besucher zu dieser Zeit noch arbeiten. So blieb für die Aussteller viel Zeit, miteinander Informationen auszutauschen oder Freundschaften zu erneuern. Die ersten Besucher konnte man nicht unbedingt als zahlreich bezeichnen, rechnet man die durchgschleusten Schulklassen nicht mit. Leider waren gerade die jungen Leute nicht gerade die begeisterten Besucher an den Verlagsständen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.