Perfekte Meisterschaft für Luis Schmidt

  Mainburg: Sporthalle |

Münsinger Judoka wird süddeutscher Meister



Mainburg/Münsing. „Einen Platz auf dem Podium will ich schon“, gab der Judoka Luis Schmidt für die süddeutsche Meisterschaft der unter 15-jährigen als Ziel aus. Im vergangenen Jahr konnte er sich die Bronzemedaille bei der Süddeutschen erkämpfen und so gilt dies dieses Jahr als Minimalziel. Als amtierender bayerischer Meister in der Gewichtsklasse -43 kg fuhr so der Kämpfer des JV Ammerland-Münsing zusammen mit Trainer Alexander Bauhofer ins niederbayerische Mainburg, wo sich die besten Judoka aus Bayern, Baden und Württemberg trafen. Bisher lief die Meisterschaftsserie für den 13-jährigen Ickinger fehlerfrei. Keine Niederlage und jeden Kampf vorzeitig beendet, so lautet die Statistik mit der sich Schmidt für die süddeutsche Meisterschaft qualifizieren konnte. „Luis ist im Moment in Topform“, analysiert Coach Bauhofer vor Kampfbeginn. „Wenn er heute alles abruft, was er kann, dann ist der ganz große Wurf drin.“ Als Favorit auf Gold gilt er aber trotz des bisherigen Meisterschaftsverlaufs nicht. Mit Jonas Riener von der TSG Backnang nimmt diesen Platz nämlich der württembergische Meister ein. Dieser wurde letztes Jahr süddeutscher Meister bis 37 kg, die Gewichtsklasse in der auch Schmidt startete. Aufgrund der Setzliste können sich die Beiden aber erst im Finale gegenüberstehen, eine schöne Konstellation wie Bauhofer anmerkt: „Natürlich ist es gut, wenn man auf den stärksten Gegner erst in einem möglichen Finale trifft. Das verspricht Höchstspannung!“
Doch auf dem Weg dahin sind erstmal andere Kontrahenten zu schlagen und so ging es in der ersten Runde gegen den Drittplatzierten der badischen Meisterschaft. Luis Schmidt zeigte hier gleich, dass mit ihm heute zu rechnen ist und so holte er sich mit einer schönen Fußtechnik nach noch nicht mal 20 Sekunden den Sieg. In der zweiten Runde bekam es der Ickinger Gymnasiast mit dem württembergischen Vizemeister zu tun. Gut auf den Gegner eingestellt dauerte dieser Kampf auch nicht lange. Für eine große Außensichel gab es Ippon, einen ganzen Punkt, der das vorzeitige Ende des Kampfes bedeutet. Somit hieß es Halbfinale und nur noch ein Kampf bis zum großen Finale. Hier stand der Kämpfer vom Starnberger See dem Bronzemdaillengewinner der bayerischen Meisterschaft Kevin Malik gegenüber. „Die beiden kennen sich vom regelmäßigen Stützpunkttraining aus Großhadern und wissen genau was der andere macht, das könnte länger dauern“, gibt JVAM-Sprecher Rainer Schmidt, Vater von Luis, vor dem Kampf zu Protokoll. Und er sollte Recht behalten. Beide Kämpfer konnten längere Zeit die Angriffe des anderen abwehren, doch nach eineinhalb Minuten schaffte es Schmidt seinen Gegner abermals mit einer großen Außensichel auf den Rücken zu befördern. Wieder Ippon und so war das Finalticket gebucht. Hier wartete auf ihn nun der Favorit Jonas Riener, der auch alle seine Kämpfe vorzeitig beenden konnte. Unter den Augen aller Zuschauer gingen die beiden von Anfang an Vollgas. Ohne großes Abtasten versuchten beide ihre Techniken durchzubringen, was aber ersteinmal nicht von Erfolg gekrönt war. Nach etwa einer Minute stellte Luis jedoch seinen Kampfstil um und konnte sich so durch zwei erfolgreiche Würfe einen kleinen Vorteil verschaffen. Der Münsinger dominierte weiterhin den Kampf und schaffte es in der Bodenlage seinen Gegner auf dem Rücken festzuhalten. Dieser kam aus dem Haltegriff nicht mehr heraus und so bekam Schmidt nach 20 Sekunden Ippon und den verdienten Sieg.
Überglücklich durfte sich dieser bei der anschließenden Siegerehrung ganz oben auf das Podest stellen und sich vom bayerischen Landestrainer die Goldmedaille umhängen lassen. Lob gab es auch vom Trainer: „Luis hat einen optimalen Kampf hingelegt. Wir haben vor dem Kampf eine Strategie zurechtgelegt und die hat er komplett umgesetzt.“ Schmidt beendet die Meisterschaftsserie damit ohne Niederlage und konnte sogar jeden Gegner vorzeitig besiegen – einfach eine perfekte Meisterschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.