Tropennacht

Nacht liegt auf der Erde still
und unbeweglich steht der Baum,
als wenn er gar nicht atmen will,
versunken ist im tiefen Traum.

Die Tageswärme im Geäst
wallt wie eine dunkle Seide
die sich nicht berühren lässt,
hinter unsichtbarem Kleide.

Sternenlose Tropennacht
deckt jede sanfte Regung zu,
die fast aus Verseh'n gemacht
und ich spüre, das warst Du .

K.F. 7/15
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.