Himmelskinder

Himmelskinder sind die Wolken,
sie gebärden sich heut' wild,
spielen ihre Lieblingsspiele,
die Sonne lächelt dazu mild.

Doch der große ernste Wind
kann und will es nicht versteh'n,
faucht und donnert ein paar Worte,
vom Toben nun mal abzuseh'n.

Himmelskinder sind die Wolken,
ringen mit dem Wind im Spaß,
fassen dicht sich bei den Händen,
dann sprühen sie die Erde nass.

Wind ist müde eingeschlafen,
wusst' nichts besseres zu tun,
Himmelskinder spielen weiter,
haben ja die Nacht zum Ruh'n.

K.F. 7/14
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.